• aktualisiert:

    Ochsenfurt

    In zwei Jahren von Alaska nach Feuerland

    Die Creglinger Michaela und Thorben Schmitt haben fünf Jahre lang gespart, um im Juni 2015 ihren Traum zu verwirklichen: die längste Straße der Welt, die Panamericana zu bewältigen. Losgefahren sind sie zu dritt, zurück kamen sie zu viert. Foto: Michaela Schmitt

    Sie mussten fünf Jahre lang sparen, dann wurde für Familie Schmitt aus Creglingen ein Traum wahr: Sie haben die längste Straße der Welt abgefahren. Losgefahren sind sie zu dritt, zurück kamen sie zu viert.

    Ihre Erlebnisse haben Michaela und Thorben Schmitt in einem bildgewaltigen Multivisions-Vortrag zusammengefasst, den das Casablanca-Kino in Ochsenfurt in Zusammenarbeit mit der Volkshochschule am Sonntag, 10. März, um 11 Uhr zeigt. Das Ehepaar wird dabei live kommentieren.

    Im Juni 2015 haben die Schmitts ihren Traum verwirklicht: die längste Straße der Welt, die Panamericana zu bewältigen. Aber nicht einfach so, sondern mit einem alten Mercedes Kurzschnauzer Lkw, Bautyp 911B, und auch nicht einfach von Nord nach Süd, sondern mit zahllosen Abstechern, heißt es in einer Pressemitteilung.

    Unterwegs im langsamsten Mercedes der Welt

    97 315 Kilometer sind so mit dem "langsamsten Mercedes der Welt", genannt Frosch, in über zwei Jahren zusammengekommen. Sohn Levi erblickte auf der Yucatan-Halbinsel in Mexiko das Licht der Welt. Gesehen haben sie zwischen Polarmeer und Kap Hoorn gewaltige Canyons, wilde Bergmassive, tropische Regenwälder, glitzernde Karibikstrände und kalbende Gletscher. Sie begegneten Mensch aus fremden Kulturen, besuchten uralte Kultstätten, erlebten geheimnisvolle Zeremonien und ließen sich von unglaublichen Tier- und Pflanzenwelten verzaubern.

    Karten für den Multivisions-Vortrag "Hippie Trail - Panamericana" gibt es im Vorverkauf tagsüber in der Buchhandlung am Turm, abends ab 18.30 Uhr im Casablanca sowie an der Abendkasse.

    Bearbeitet von Franziska Schmitt

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!