• aktualisiert:

    Waldbüttelbrunn

    Individuelles „Altwerden“ ist zentrales Ziel

    Vorne von links: Jemeana Busch, (PDL); Magdalena Preißinger. Hinten von links: Kathrin Hackel, (Gemeinderätin), Brigitt...

    Die Gestaltung individuellen „Altwerdens“ ist eines der zentralen Ziele im Seniorenzentrum Arche Am Seeweg. Diese Zielsetzung ist jedoch im Spannungsfeld der privaten Lebenswelt der Bewohner und der betrieblichen Ablauforganisation der Einrichtung eingebettet.

    Mit der Implementierung des Hausgemeinschaftskonzepts, hat die Arche Am Seeweg schon vor zehn  Jahren einen Baustein für die Aufrechterhaltung von Lebensqualität und Individualität im Alltagsleben der Senioren gelegt. Die Arche hat damit als erster Träger in Unterfranken dieses zukunftsweisende Konzept umgesetzt. Dies zeigte sich auch kürzlich beim Jubiläumsfest zum zehnjährigen Bestehen.

    Bereits um 8 Uhr wurden Biertischgarnituren unter Pavillons aufgebaut, auf denen später die rund 30 Gäste nebst Bewohnern und Mitarbeitern ihren Platz fanden. 

    Der Geschäftsführer der Arche gGmbH Rolf Müßig erinnerte sich lebhaft an die Anfänge der Arche in Waldbüttelbrunn und dankte im Zuge dessen den beiden Mitarbeiterinnen Brigitte Balling und Petra Bauer , die ebenfalls ihr zehnjähriges Dienstjubiläum als Fachkräfte in der Einrichtung feierten.
    Danach ging es in den teilweise neu gestalteten Außenbereich.

    Die Sopranistin Susanne Oehm – Henninger und der Mitarbeiter der Arche Hr. J. Kainz bereicherten durch ihre musikalischen Einlagen und fesselten das Publikum.
    Eine lebhafte Unterhaltung gab es nach dem Kaffee durch den Waldbüttelbrunner Frauenchor Zeitgeist. Passend zum Thema Jubiläumsfest boten sie einen musikalischen Streifzug, der die Besucher und Bewohner zum Schmunzeln, Nachdenken und Mitsingen animierte.

    Pünktlich zum abendlichen Grillen hatten sich die Wolken verzogen und alle konnten bei Wurst und Bier den Tag ausklingen lassen.

    Stefan Pompetzki

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!