• aktualisiert:

    Würzburg

    Internationales Forum 2020 in Istanbul

    Internationales Forum: Dekan Professor Turgut Özkan (von links), Rektor Professor Murat Ferman, Professor Rainer Wehner und Professor Emin Akcaoglu. Foto: Wehner, FHWS

    Die dritte Internationale Businesskonferenz der Fakultät Wirtschaftswissenschaften 2020 wird an der Beykent Universität in Istanbul stattfinden. Das geht aus einer Pressemitteilung hervor. Die Fakultät der Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt (FHWS) verbindet mit der Partnerhochschule in Istanbul eine langjährige Partnerschaft mit einem kontinuierlichen Austausch von Studierenden und Dozenten.

    Aus diesem Grund haben sich die Organisatoren der Konferenz, Professor Rainer Wehner und dessen türkischer Kollege, Professor Emin Akcaoglu dazu entschlossen, das Würzburger International Business Forum (WIBF) in 2020 in Istanbul zu veranstalten.

    Wie auch im Vorjahr wird das Motto der Konferenz auf der Internationalisierung von klein- und mittelständischen Unternehmen liegen, wobei die Zusammenarbeit zwischen Deutschland und der Türkei eine besondere Rolle spielen wird.

    Fokus liegt auf dem Thema

    „Diesbezüglich stehen wir auch mit der Auslandshandelskammer in Istanbul in Kontakt und haben mit Herrn Treumann von der IHK in Würzburg wieder einen kompetenten Ansprechpartner, der die Veranstaltung auch auf Unternehmerseite begleitet“, so Professor Wehner. „Für die Teilnehmer“, so führt er weiter aus, „ist das grundsätzlich kein Problem, denn die Erfahrungen aus den letzten beiden Konferenzen zeigen, dass der Fokus der Teilnehmer auf dem Thema und nicht auf dem Veranstaltungsland liegt.“

    Auch die organisatorischen Vorbereitungen liefen bereits, es fanden erste Treffen zwischen den Veranstaltern und dem Leitungsgremium der Hochschule in Istanbul statt. Der Rektor der Beykent Universität, Professor Murat Ferman und der Dekan der Fakultät Wirtschaftswissenschaften, Professor Turgut Özkan, begrüßten die Idee und sicherten ihre Unterstützung zu.

    Eine einzigartige Idee

    „Die Idee, das Würzburg International Business Forum an der Partneruniversität Beykent in Istanbul zu veranstalten, ist eine einzigartige Idee und unterstreicht die Internationalisierungsbestrebungen der Fakultät Wirtschaftswissenschaften wie auch der Hochschule, die Türkei und Deutschland sind wichtige Wirtschaftspartner und so müssen auch die wissenschaftlichen Einrichtungen kooperieren“, so Professor Grebner.

    Weitere Details zum Würzburg International Business Forum finden sich auf der Website unter https://wibf.fhws.de.

    Bearbeitet von Stefan Pompetzki

    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!