• aktualisiert:

    HOLZKIRCHEN

    Isabel Diehm hört nach 20 Jahren als Dirigentin auf

    Verabschiedung und Ehrung bei der Sängerrunde: (von links) Bürgermeister Klaus Beck, Sieglinde Jocham, Isabel Diehm und ... Foto: Ernst Pscheidl

    Eine Sonnwendfeier in der alten Tradition – und doch etwas anders – fand am Samstag auf dem Marktplatz in Holzkirchen statt. Die Sängerrunde hatte eingeladen.

    Vor dem Schwedenfeuer am Aalbach wurde es ein launiger Sommerabend mit Geselligkeit und Gesang. Doch auch Wehmut kam auf, denn es war der letzte offizielle Auftritt der langjährigen Dirigentin des Chores. 20 Jahre – von 1997 bis 2017 – hat Isabel Diehm mit viel Engagement den Dirigentenstab geführt. Aus beruflichen Gründen wird sie nun kürzertreten. „Was das Fehlen einer solchen Persönlichkeit nach 20 Jahren für den Verein bedeutet, kann man noch gar nicht abschätzen“, sagte der Vorsitzende der Sängerrunde, Roland Schmitt, und erntete für diese Worte anhaltenden Applaus.

    Eine große gemeinsame Verabschiedung wird es am 8. Juli in Kembach geben, denn auch dort leitete Diehm einen gemischten Chor.

    Auch Bürgermeister Klaus Beck fiel es nicht schwer, gute Worte über die scheidende Chorleiterin zu sprechen. Isabel Diehm sei eine lange Wegstrecke in der Vereinsgeschichte der Sängerrunde mitgegangen. „Wer so lange seinen Job macht, der hat ihn gut gemacht“, sagte Beck. Ein Nachfolger ist noch nicht in Sicht.

    Zu einer Ehre kam auch Sieglinde Jocham, die 65 Jahre lang Mitglied der Sängerrunde Holzkirchen ist und auch so lange aktiv im Sopran singt. Von 1972 bis 1984 war sie in der Vorstandschaft tätig. Für diese großartige Leistung und ihre Zuverlässigkeit wurde sie zum Ehrenmitglied ernannt.

    ps

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!