• aktualisiert:

    Würzburg

    Jahresprogramm des Botanischen Gartens liegt aus

    Das neue öffentliche Jahresprogramm 2020 des Botanischen Gartens der Universität Würzburg ist fertiggestellt und liegt im Botanischen Garten aus.

    Die Besucher dürfen sich laut Pressemitteilung auf drei Ausstellungen freuen: Im Frühling wird das weitgehend unbekannte Herbarium der Universität Würzburg vorgestellt. Im Sommer geht es um ein sehr aktuelles Thema: Landwirtschaft undNaturschutz. Ab Oktober wird im Botanischen Garten eine Ausstellung zum Thema Zimmerpflanzen gezeigt und wie diese in der Geschichte auch Moden unterliegen.

    Am Sonntag, 17. Mai,  findet wieder die beliebte Pflanzenbörse statt. Weiterhin wird es jeden Monat mehrere Führungen, Workshops oder Vorträge geben. Im nächsten Jahr werden die Tiere im Botanischen Garten etwas in den Fokus gestellt. Auch das Programm für Kinder und junge Besucher wurde ausgeweitet. Bewusst wurde darauf geachtet, dass das Themenspektrum sehr breit gefächert ist, so dass möglichst viele Besucher die Veranstaltungen nutzen.

    Besonderheit im Oktober 2020 wird das zehnjährige Jubiläum des LehrLernGarten-Projektes sein. Im Rahmen von Lehrveranstaltungen lernen Studierende praxisnah Wissen an Gruppen zu vermitteln. Das Projekt wurde insbesondere für Lehramtsstudierende als Praxisplattform ins Leben gerufen. Die Schulklassen in der Region profitieren von lehrplanorientierten, aufwändigen Lerneinheiten an einem außerschulischen Lernort. Das Jubiläum wird mit einer Aktionswoche für Schulklassen und einem Festakt für die interessierte Öffentlichkeit gefeiert.

    Die meisten Veranstaltungen sind kostenfrei  für die Besucher.

    Bearbeitet von Andreas Köster

    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!