• aktualisiert:

    Höchberg

    Johanniter bringen Patienten zum Bayernspiel

    Kartenübergabe vor der Station Regenbogen: (hinten von links) Matthias Knies (Johanniter-Fahrdienstleiter), Jochen Bahr ...

    Der FC Bayern Fanclub Höchberg 94 hat an die Elterninitiative leukämie- und tumorkranker Kinder Würzburg neun Eintrittskarten zum Abschiedsspiel von Bastian Schweinsteiger gespendet.

    Vier Kinder bekommen nun die Möglichkeit, gemeinsam mit einem Elternteil und Sebastian Zimmer, Sozialpädagoge der Kinderklinik, am 28. August bei dem Spektakel gegen den Club Chicago Fire dabei zu sein.  Ausgestattet mit dem Fanpaket des Fanclubs, inklusive Bayernschal und -mütze, geht es in die Allianz Arena.

    Damit die Kinder und ihre Begleitung pünktlich zum Anpfiff im Stadion sind, übernimmt ein ehrenamtlicher Fahrer der Johanniter-Unfall-Hilfe aus Würzburg den Fahrdienst nach München.  „Solche Aktionen unterstützen wir gerne und freuen uns unheimlich, den Kindern gemeinsam mit dem Bayern Fanclub Höchberg 94 einen aufregenden Tag zu ermöglichen“, so Johanniter-Fahrdienstleiter Matthias Knies.

    Robert Menschick

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!