• aktualisiert:

    Rottendorf

    Kinder machen Pommes und Apfelsaft beim Ferienprogramm

    Die Kinder zeigen voller Stolz ihre nach eigenem Geschmack kreierten Musikinstrumente. Foto: Elmar Ebert

    Auch heuer wieder beteiligte sich der Rottendorfer Obst- und Gartenbauverein am Ferienprogramm der örtlichen Vereine. Auf dem Vereinsgelände betreute das Team um Tamara Och und zahlreiche Helfer die Kinder mit ihren erwachsenen Begleitern.

    Zunächst hatten die Kinder die Möglichkeit, die eigens zu diesem Zweck auf dem für sie reservierten Vereinsgelände angepflanzten Kartoffeln mit auszubuddeln. Dabei bekamen sie Wissenswertes über die alten Sorten sowie die vielfältigen Verarbeitungsmöglichkeiten der Pflanzen vermittelt. Bei der Herstellung von Pommes konnten sie Kartoffeln schälen und mit einem Pommes-Schneider die Fritten formen und an Ort und Stelle verkosten.

    Eifrig waren die Kinder beim Mahlen und Pressen der Äpfel zur Gewinnung von Apfelsaft zur Stelle. Lagerromantik pur bei den Hungrigen, die ihr Stockbrot am offenen Feuer grillten. "Wie klingt die Natur?" war das Motto des Nachmittags. Also wurden auch Musikinstrumente aus natürlichen Materialien gestaltet. Die große Wiese diente zum Austoben bei den verschiedenen Spielen. Derweil konnten die Erwachsenen selbstgebackenen Kuchen und natürlich den Apfelsaft, frisch aus der Presse, sowie die Pommes aus eigener Herstellung verkosten.

    Bearbeitet von Elmar Ebert

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!