• aktualisiert:

    Ochsenfurt

    Klavier und- Orchesterlieder in fränkischen Spitalkirchen

    Das Grundmann-Quartett ist, begleitet von Bariton Florian Götz, in Ochsenfurt, Bad Windsheim, Röttingen und Aub zu Gast.
    Das Grundmann-Quartett ist, begleitet von Bariton Florian Götz, in Ochsenfurt, Bad Windsheim, Röttingen und Aub zu Gast. Foto: Björn Kadenbach

    Das Grundmann-Quartett und Bariton Florian Götz sind am Freitag, 20. September, mit Liedern von Franz Schubert und Gustav Mahler im Gepäck zu Gast in Ochsenfurt. Im Jahre 1828 wurden Franz Schuberts Lieder der „Winterreise“ in Wien veröffentlicht. Gut 70 Jahre später vollendete Gustav Mahler in Wien seine Vertonung der Gedichte aus „Des Knaben Wunderhorn“.

    Götz und das Grundmann-Quartett bringen diese Klavier- und Orchesterlieder neu arrangiert zu Gehör. Und mit der Aufführung eines Oboenquartetts von Georg Druschetzky erwecken die Instrumentalisten aus Radebeul eine vergessene Handschrift aus der Donaumetropole Budapest zu neuem Leben, heißt es in einer Pressemitteilung. Die Veranstaltung beginnt um 20 Uhr in der Spitalkirche. Der Eintritt ist frei, Spenden werden erbeten. Die weiteren Konzerte des Ensembles finden am Samstag, 21. September, 20 Uhr, in der Spitalkirche in Bad Windsheim sowie am Sonntag, 22. September, um 17 Uhr in der St. Georg-Kapelle in Röttingen und um 20 Uhr in der Auber Spitalkirche statt.

    Drei Mal wöchentlich bequem per E-Mail:
    Abonnieren Sie jetzt den kompakten Würzburg-Newsletter!

    Bearbeitet von Nico Christgau

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!