• aktualisiert:

    BIEBEREHREN-BUCH

    Kleine Feier im uralten Gemäuer

    Seltenes Exemplar. Die Bank in der Kunigundenkapelle, auf der Manfred Deppisch sitzt, trägt das Julius-Echter-Wappen und... Foto: HANNELORE GRIMM

    An die Zeit des Fürstbischof Julius Echter (1573-1617) erinnert dessen Wappen, das in eine der Bänke in der Kunigundenkapelle eingeschnitten ist.

    In dem uralten Gemäuer auf dem Alten Berg nahe bei Burgerroth, wo am Pfingstmontag, 5. Juni das traditionelle Kunigundenfest gefeiert wird, hat der Vorsitzende des Freundeskreises Kunigundenkapelle Manfred Deppisch eine kleine Ausstellung zum 400. Todestag des Fürstbischof vorbereitet.

    Wie der Bucher erklärt, besitzt die Bank, als wohl eine der ältesten Exemplare in der Diözese, Seltenheitswert. Da aus der Echterzeit nur wenige kirchliche Ausstattungsstücke vorhanden sind, zieht die Bank in Kürze um nach Würzburg.

    Hier wird sie in der Ausstellung der Diözese Würzburg „Julius Echter Der umstrittene Fürstbischof“ zu sehen sein. Die Ausstellung wird am Donnerstag, 22. Juni im Museum am Dom eröffnet.

    Neben der Julius-Echter-Dokumentation warten Ausstellungsstücke zum Thema „500 Jahre Reformation“ auf die Besucher beim Kunigundenfest.

    Den Auftakt für das Fest bildet um 10.30 Uhr der Gottesdienst, den Pfarrer Gregor Sauer hält. Der kirchlichen Feier, bei der die Bucher Musikanten mitwirken, schließt sich ein Mittagessen an.

    Bevor um 14 Uhr die Oellinger Kapelle den Festbetrieb auf dem idyllisch gelegenen Gelände musikalisch begleitet, findet um 13.30 Uhr die Festandacht in der Kapelle statt.

    Wallfahrten

    Die Wallfahrten aus den umliegenden Gemeinden ziehen zu folgenden Zeiten los: Bieberehren um 9 Uhr, Aufstetten um 9.15 Uhr; den Baldersheimern, die um 9.15 Uhr starten, schließen sich die Burgerrother um 9.45 Uhr an. Die Gläubigen aus Buch machen sich um 9.30 Uhr auf den Weg zur Bucher Kunigundenkapelle.

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!