• aktualisiert:

    Randersacker

    Kompletter Vorstand der CSU Randersacker neu gewählt

    Kreisvorsitzender Thomas Eberth, Andreas König, Otmar Finger, Michael Blaß, Ingrid Aster-Schenk, Bürgermeister Michael Sedelmayer, Ortsvorsitzender Heiko Lörner, Gerhard Lang, Oliver Ammersbach, Dr. Hans-Georg Wenzel und Peter Schreiner (von links). Foto: CSU

    Bei der Ortsversammlung der CSU Randersacker mit den turnusmäßigen Wahlen begrüßte Ortsvorsitzender Heiko Lörner neben zahlreichen Mitgliedern auch den Randersacker Bürgermeister Michael Sedelmayer und den CSU-Kreisvorsitzenden, Bürgermeister Thomas Eberth aus Kürnach.

    Bei den Rechenschaftsberichten ging der Ortsvorsitzende ausführlich auf die verschiedenen Termine und Veranstaltungen des vergangenen Jahres ein, heißt es in einer Pressemitteilung. Höhepunkte des CSU-Jahres waren die Weinbergswanderung, die Sandstrandaktion, das Ferienprogramm und die politischen Diskussionen. Auch über die Arbeit im Gemeinderat berichtete Lörner.

    Einzelne Themen waren neben der Städtebauförderung und dem Gewerbegebiet auch der Wunsch nach einer Möglichkeit für die Seniorenbetreuung in Randersacker. Hier wurde über Konzepte für eine Tagespflege und für betreutes Wohnen informiert. Erfolgreich konnte auch der Antrag der CSU-Fraktion im Marktgemeinderat für das Hüttendorf für die Kinder in den Sommerferien umgesetzt werden. Weitere politische Arbeit war auch der aktuelle Antrag zur Verbesserung von Flora und Fauna in Randersacker und der Antrag im Kreistag Flächen mit Blühstreifen und Wiesen anzusähen.

    Der gesamte Vorstand wurde neu gewählt. Ortsvorsitzender ist Heiko Lörner, stellvertretende Vorsitzende sind Peter Schreiner, Gerhard Lang, Ingrid Aster-Schenk, Kassier ist Otmar Finger, zum Schriftführer wurde Oliver Ammersbach gewählt, Beisitzer sind Andreas König, Bruno Schmitt, Stefan Brock, Michael Blaß und Michael Holl. Kassenprüfer sind Hans-Georg Wenzel und Holger Schmachtenberger.

    Bearbeitet von Lena Berger

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!