• aktualisiert:

    AUB

    Konzert eröffnet die Auber Kirchweihtage

    Außergewöhnliche Klänge bot die Gruppe Cembales beim Konzert zur Kirchweiheröffnung in Aub. Foto: Alfred Gehring

    „Jahre kommen und Jahre gehen…“ sang der katholische Kirchenchor Aub in einem seiner Lieder beim Konzert zur Eröffnung der Auber Kirchweih. Traditionell mit einer kirchenmusikalischen Feierstunde der Auber Chöre und Musikkapellen wurde die Auber Kirchweih eröffnet. An dem Konzert in der katholischen Stadtpfarrkirche beteiligten sich neben dem von Albert Neulinger geleitetem Kirchenchor auch die Historische Trachten- und Stadtkapelle, dirigiert von Karl-Heinz Krieger, der Sängerkranz Aub unter Leitung von Jenny Kühl, der Posaunenchor Aub-Hemmersheim, den Tanja Tröge dirigierte und Diana Groll an der Orgel.

    Dass doch nicht alles so war wie jedes Jahr, dafür sorgte die Gruppe Cembales, die mit Gesang, Blockflöte, Gambe, Barockgitarre und Theorbe für außergewöhnliche Klänge in der Auber Stadtpfarrkirche erzeugte. Die Musikstücke, die die verschiedenen Gruppen und Chöre intonierten, beschränkten sich nicht auf kirchliche Musik, sondern erstreckten sich auch auf Stücke wie „Braveheart“, „One More Try“ oder eben „Rodrigo Martinez“ und „Aria sopra la Bergamasca“, vorgetragen von der Gruppe Cembales.

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!