• aktualisiert:

    Leinach

    Kooperationsvertrag mit der Telekom

    In der als NGA (Next Generation Access) bezeichneten nächsten Generation des Breitbandausbaus sollen Glasfaserkabel bis in die Wohnungen der Nutzer für noch schnelleres Internet sorgen. Ruckelnde Internetübertragungsraten sollen damit der Vergangenheit angehören. Informationen über die Ergebnisse einer Studie zum Aufbau des NGA lieferte Dr. Joachim Först von der Firma Dr. Först Consult aus Würzburg dem Gemeinderat in dessen jüngster Sitzung.

    Zum Ausbau notwendig seien nach Försts Ausführungen die Errichtung von 29 Netzverteilern im weitläufigen Gemeindegebiet. Von diesen Verteilerstellen aus könnten die momentan bestehenden 1183 Übergabepunkte bedient werden. Die Zahl der Übergabepunkte bezieht sich dabei auf die Anzahl der derzeitigen Haushalte. Laut Först kommen bei der Erschließung von Neubaugebieten wegen der dadurch möglichen schnelleren Übertragungsraten grundsätzlich nur noch Glasfaserkabel zum Einsatz.

    Zunächst aber sprach sich der Gemeinderat für den Ausbau des Hochgeschwindigkeitsnetzes in den Außenbereichen aus. Vorbehaltlich einer Förderung stimmte das Gremium einem Kooperationsvertrag mit der Telekom zum Ausbau zu. Die Investitionskosten für den Ausbau belaufen sich laut Först auf 288.092 Euro. Der Eigenanteil der Gemeinde beträgt 28.810 Euro. Nach Aussage von Bürgermeister Uwe Klüpfel (CFW) teilen sich den Eigenanteil die Gemeinde und die Anschlussnehmer hälftig. Um Glasfaserkabel in allen Haushalten nutzen zu können, sei nach Försts Aussage die Verlegung von 18.360 Meter Glasfaserkabel ab der Vermittlungsstelle in Zellingen erforderlich.

    Vorbehaltlich einer Förderzusage erteilte der Gemeinderat die Auftragsvergabe zum Ausbau einstimmig an die Telekom. Der Versorger hatte als einziger Anbieter ein Angebot abgegeben - trotz öffentlicher Ausschreibung.

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!