• aktualisiert:

    AUB

    Kranke Kinder als Gäste der Auber Ritterspiele

    Ein Herz für kranke Kinder bewiesen Horst Bullheller und sein EHS-Team, Veranstalter der Auber Ritterspiele. 50 Freikart... Foto: ALFRED GEHRING

    Ein Herz für kranke Kinder bewiesen Horst Bullheller und sein EHS-Team, Veranstalter der Auber Ritterspiele. 50 Freikarten überließ er den kranken Kindern der Elterninitiative leukämie- und tumorkranker Kinder e.V. und deren Angehörigen, damit sie sich die Ritterspiele im Auber Schlossgarten ansehen konnten. Gerne nahmen die Kinder die Gelegenheit wahr, sich das Treiben auf dem Turniergelände anzusehen. Teilweise schon entsprechend gekleidet besuchten mehrere Gruppen am Sonntag die Ritterspiele, bedankten sich nicht nur beim EHS-Team für die Freikarten sondern auch bei Jürgen Henkel, der die Freikarten organisiert hatte. Henkel selbst (Dritter von links) nahm als Jörg, der Münzpräger am Mittelaltermarkt teil, verkaufte nebenbei selbst gebastelte Engelchen und spendete den Erlös daraus der Elterninitiative.

    Foto Alfred Gehring

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!