• aktualisiert:

    Würzburg

    Krankenhausseelsorgerin Maria Platz wechselt nach Würzburg

    Maria Platz ist ab 1. Oktober in Würzburg tätig. Foto: Maria Platz

    Die Gemeindereferentin Maria Platz (57), Kur- und Rehaseelsorgerin in Bad Neustadt sowie Krankenhausseelsorgerin im Rhön-Klinikum Campus Bad Neustadt, wechselt mit Wirkung zum 1. Oktober in die Krankenhausseelsorge im Klinikum Würzburg-Mitte und wird Leiterin der Krankenhausseelsorge am Standort Missionsärztliche Klinik, wie der Pressedienst des Bischöflichen Ordinariats Würzburg mitteilt.

    Platz wurde 1961 in Bürgstadt geboren. Nach einer Ausbildung zur Anwaltsgehilfin arbeitete sie zunächst im erlernten Beruf. Von 1981 bis 1984 war sie in der Berufsfachschule für Krankenpflege Sankt Hildegard in Erlenbach als Sekretärin tätig. Anschließend studierte sie am Seminar für Gemeindepastoral und Religionspädagogik in Mainz.

    1987 wurde Platz Gemeindeassistentin, 1990 Gemeindereferentin in der Pfarrei Aschaffenburg-Sankt Gertrud. 1992 wechselte sie in die Pfarrei Ebern-Sankt Laurentius. Ab 1998 war sie in Bad Neustadt-Mariä Himmelfahrt, -Sankt Konrad und Leutershausen tätig. Bis 2007 war sie zudem Dekanatsbegleiterin für Gottesdienstbeauftragte. Seit 2004 ist sie mit jeweils halber Stelle Krankenhausseelsorgerin im Rhön-Klinikum Campus Bad Neustadt sowie Kur- und Rehaseelsorgerin in Bad Neustadt. 2015 wurde sie zudem Beauftragte für Alten- und Krankenpastoral, Bereich Krankenpastoral, im Dekanat Bad Neustadt. Von 2017 bis 2019 war sie auch Mitglied der Diözesankommission für Ökumene.

    Bearbeitet von Nico Christgau

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!