• aktualisiert:

    Würzburg

    Lärm und Schienenersatzverkehr: Bahn erneuert 15 Weichen am Würzburger Hauptbahnhof

    Der Hauptbahnhof in Würzburg (Symbolfoto). Foto: Johannes Kiefer

    Die Deutsche Bahn (DB) erneuert im ersten Halbjahr 15 Weichen und zwei Gleise im Würzburger Hauptbahnhof. In diese Arbeiten investiere die Bahn rund 5,4 Millionen Euro. Bei den derzeit stattfindenden Arbeiten komme es zu Einschränkungen im Regionalverkehr, heißt es in einer Pressemitteilung.

    Von Samstag, 11. Januar, 23.55 Uhr, bis Montag, 27. Januar, 1.30 Uhr werden mehrere Regionalzüge zwischen Würzburg und Ochsenfurt/Marktbreit durch Busse ersetzt. Durch die längere Fahrzeit der Busse (bis zu 23 Minuten) verändern sich auch die Abfahrts- und Ankunftszeiten an den Bahnhöfen. Mehr Informationen gibt es hier.

    Von Donnerstag, 16. Januar, 19 Uhr bis Sonntag, 26. Januar, 22 Uhr, werden auch mehrere Regionalzüge zwischen Würzburg und Rottendorf/Schweinfurt durch Busse ersetzt. Auch dort kommt es durch die längeren Fahrzeiten der Busse (bis zu 35 Minuten) zu geänderten Abfahrts- und Ankunftszeiten an den Bahnhöfen. Auch dazu gibt es Infos im Netz.

    Sämtliche Fahrplanänderungen sind in der Fahrplanauskunft im Internet, in der App DB Navigator beziehungsweise an den Fahrkartenautomaten berücksichtigt.

    Die Bahn bittet Reisende und Anwohner um Verständnis für mögliche Beeinträchtigungen. Die Fahrradmitnahme in den SEV-Bussen sei nur im Rahmen des verfügbaren Platzes möglich und könne nicht garantiert werden.

    Bearbeitet von Stefan Pompetzki

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!