• aktualisiert:

    Neubrunn

    Lagerfeuer und Hand-Auge-Koordination

    Strahlende Sieger beim Tenniscamp des TC Neubrunn. Foto: TC Neubrunn

    Bei hochsommerlichen Temperaturen fand das traditionelle Tenniscamp des TC Neubrunn statt. Über 30 Kinder und Jugendliche aus den Vereinen Grünsfeld, Tauberbischofsheim, Wittighausen und Neubrunn waren mit dabei. Neben Nachtwanderung, Grillabend mit den Eltern, gemeinsamen Stunden am Lagerfeuer und Spaß auf der vereinseigenen Kegelbahn standen am Tage die Tenniswettkämpfe um die vereinsübergreifende Clubmeisterschaft im Mittelpunkt. Das schreibt der Club in einer Pressemitteilung.

    Das Siegerpodest in den einzelnen Konkurrenzen bestiegen bei den Junioren U16: Jannis Vath vor Leon Ries und Jonas Schwägerl. Junioren U12: Moritz Rösch vor Linus Menig und Tobias Stemmler.
    Juniorinnen U14: Antonia Feuerstein vor Maren Kern und Luisa Retzbach Midcourt. U10: Magnus Popp vor Julian Dressner und Julius Hauser. Kleinfeld: Lennart Menig vor Marie Eisenhauer und Mihai Viziru.

    Für die Jüngsten fand einmal mehr eine Kinderolympiade mit speziellen Trainings- und Übungseinheiten statt. In diesem Jahr wurde dabei erstmals das Ballschulkonzept des TC Neubrunn integriert. Dieses begegnet dem sich verstärkenden Trend zu weniger Bewegung im Kindesalter.  Die Hand-Auge-Koordination sowie die motorischen Fähigkeiten werden dabei spielerisch gezielt fördert.

    Nicht nur in den vergangenen zwölf Monaten, sondern auch beim Tenniscamp seien die Kleinen im Alter von drei bis sechs Jahren mit viel Begeisterung dabei gewesen, so dass auch sie wie die Großen mit Medaillen und die Sieger mit Pokalen bei der Siegerehrung belohnt wurden. Im Rahmen dessen lobten die Organisatoren Selina Götz und Julian Müller den unkomplizierten Umgang neben, und das sportliche Verhalten auf dem Platz und dankten allen Helfern für die Unterstützung.

    Stefan Pompetzki

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!