• aktualisiert:

    Hausen

    Langjähriger Dienst für Hausen

    Dank und Blumen zum Dienstjubiläum und zur Verabschiedung in den Ruhestand (von links): Erwin Denk, Maria Gößmann, Elisabeth Schmitt, Hedwig Gerhard und Bürgermeister Bernd Schraud. Foto: Irene Konrad

    Mit kurzen Rückblicken, dankbaren Worten und Geschenken hat sich Bürgermeister Bernd Schraud bei Erwin Denk und drei Mitarbeiterinnen der Gemeindeverwaltung bedankt. Geschäftsstellenleiter Denk feiert ein Dienstjubiläum. Hedwig Gerhard, Maria Gößmann und Elisabeth Schmitt gehen in den Ruhestand.

    "Es ist ein großer Abschied, aber ich freue mich auch über den reibungslosen Übergang und darüber, dass wir wieder passende Mitarbeiterinnen gefunden haben", war Bürgermeister Schraud traurig und erleichtert zugleich. Bewährte Kräfte mit langen Dienstjahren und großem Engagement würden nun in Rente gehen. 

    Verwaltungsangestellte Maria Gößmann arbeitete seit Februar 2003 in der Gemeinde Hausen als Zuarbeiterin des Bürgermeisters und Geschäftsstellenleiters. Ende November 2014 beendete sie ihre Arbeitsphase. Während ihrer Freistellungsphase half sie gegen eine Aufwandsentschädigung sporadisch aus, vor allem beim Entrümpeln des Archivs. Zum 1. November 2019 ging sie endgültig in Rente.

    Hedwig Gerhard begann zum 1. Oktober 2019 ihre Freistellungsphase der Altersteilzeit. Die gelernte Bürokauffrau wurde im August 1995 in der Gemeindeverwaltung angestellt und hat als Kassenverwalterin die drei Bürgermeister Kilian Hetterich, Winfried Strobel und Bernd Schraud als Rathauschef erlebt. Ihr "gutes Verhältnis zu Zahlen", ihre Gründlichkeit, Zuverlässigkeit und "freundliches Entgegentreten" lobte Bürgermeister Schraud.

    Auch Elisabeth Schmitt ist in die Altersteilzeit eingetreten. Ihre Freistellungsphase beginnt am 1. Dezember 2019. Schmitts Beamtenlaufbahn begann 1974 im Sozialamt des Landkreises Kitzingen. Im März 1997 wurde sie im Einwohnermeldeamt der Gemeinde angestellt. Seit Januar 1998 war sie Standesbeamtin. Bürgermeister Schraud lobte ihr Fingerspitzengefühl beim Umgang mit Daten und ihre freundliche Art, mit der sie im Bürgerbüro die Besucher begrüßte.

    Die Verabschiedungen der drei Frauen nahm Bürgermeister Schraud zum Anlass, seinem Geschäftsstellenleiter zu gratulieren. Erwin Denk ist seit 40 Jahren im öffentlichen Dienst beschäftigt. Stationen seiner beruflichen Laufbahn waren in Schweinfurt und Mainaschaff. Seit März 1994 ist er geschäftsführender Beamter der Gemeinde Hausen und Leiter des Standesamtes.

    In seinen 25 Jahren in Hausen hat Denk die Dienststelle mit aufgebaut. "Vor allem in rechtlichen Fragen bist du mir eine große Hilfe und guter Ratgeber", bedankte sich Schraud. 

    In der Hausener Gemeindeverwaltung arbeiten neben dem Bürgermeister schon seit längerem weitere fünf  Mitarbeiter. Aktuell sind das Geschäftsstellenleiter Denk, Matthias Schunder, Stefanie Hosp und die neuen Mitarbeiterinnen Melanie Zeitler (Kasse) und Christina Lautz (Bürgerbüro).

    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!