• aktualisiert:

    Würzburg

    Leichter und sicherer Schulbeginn mit dem WVV

    WVV-Mobilitätsberater informieren an einigen Haltestellen zu Schulbeginn. Foto: Jürgen Dornberger

    Für viele Schüler und Eltern beginnt am Dienstag, 10. September, ein neuer Lebensweg auf einer weiterführenden Schule. Die Würzburger Versorgungs- und Verkehrs-GmbH unterstützt sie vor Ort und gibt Tipps zum sicheren Schulbeginn.

    Die Mobilitätsberater der WVV stehen am 10. und 11. September an einigen zentralen Umstiegshaltestellen in Würzburg für Fragen persönlich zur Verfügung. Sie verteilen Informationen über Schülerfahrkarten, Schulbus-Fahrpläne und geben Tipps zur sicheren Fahrt mit Bus und Straßenbahn. Die Berater sind am ersten und zweiten Schultag von 7 Uhr bis 8.30 Uhr am Hauptbahnhof, an der Juliuspromenade/Barbarossaplatz und am Sanderring, von 11 Uhr bis 13.45 Uhr am Hauptbahnhof und direkt vor den Schulen an den Haltestellen Zwerchgraben, Frauenlandplatz, Sanderring sowie am DJK-Sportzentrum.

    Geld sparen mit Wochen- und Monatskarten

    Monats- und Wochenkarten sind eine günstige Dauerlösung. Damit sparen Schüler viel Geld im Vergleich zu Einzelkarten. Deshalb sollten sie jetzt schon die Wertmarken an den Fahrscheinautomaten der WVV holen und lange Wartezeiten im Kundenzentrum vermeiden, heiß´t es in einer Pressemitteilung. Wer noch keine Stammkarte besitzt, kann sich den Antrag im Internet herunterladen unter www.wvv.de, diesen einfach von der Schule bestätigen lassen und die Stammkarte im WVV-Kundenzentrum abholen.

    Zum neuen Schuljahr stehen die Schulbus-Fahrpläne im Internet zum Download bereit. Sie beinhalten die wichtigsten Busverbindungen morgens, mittags und nachmittags für viele Schulen in Stadt und Landkreis Würzburg.  Schüler, die ab der elften Klasse die Fahrkarte nicht mehr kostenfrei erhalten, können unter bestimmten Voraussetzungen die Fahrtkosten erstattet bekommen.  Weitere Infos und Fahrpläne sind unter www.vvm-info.de unter der Rubrik Schüler und Azubis abrufbar. 

    Bearbeitet von Nico Christgau

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!