• aktualisiert:

    RÖTTINGEN

    Leserforum: „Ihr sägt am Ast, auf dem Ihr sitzt!“

    Die süßesten Früchte…..

    Wie das so im Leben ist,

    es gibt „Zucker“ der nicht süßt.

    Stimmen mehren sich zu hauf,

    denn „Zucker“ stößt ganz sauer auf.

    Die Marktordnung ist zu Ende

    Das Ergebnis, das spricht Bände.

    Anbauausweitung wird propagiert,

    was zu Überschüssen führt.

    Die Verlängerung der Kampagne bei Frost,

    dem Anbauer Geld und Nerven kost.

    Was kommt beim Deckungsbeitrag raus,

    geht vom Normalertrag man aus?

    Man eiert rum mit Rechentricks,

    für den Realpreis bringt das nix.

    Beim Verdrängungswettbewerb auf Dauer,

    trägt das Risiko der Bauer.

    Drum gehören Chefgehälter doppelt,

    an den Rübenpreis gekoppelt.

    Vorjahrespreis noch unbekannt,

    will Neuverträge man im Land.

    Kein Wunder wenn du sauer wirst,

    Wenns Motto heißt „Südzucker first“!

    Durch Frachtverschärfung man auch zieht,

    den Anbau mehr ins Kerngebiet.

    Denkt man dabei auch an den Boden,

    Krankheiten, Schädlinge, Nematoden?

    Hats da bei Euch noch nicht geblitzt?

    Ihr sägt am Ast, auf dem Ihr sitzt!

    Das Resümee dieses Handeln ist:

    „Steh auf, wenn Du ein Bauer bist!“

    Fährt man fort in dieser Richtung,

    heißt das Kapitalvernichtung.

    Der Ablauf ist doch kein ganz neuer,

    gebrannnte Kinder scheu'n das Feuer.

    Die „Süd“-Vergangenheit hat es bewiesen,

    Südvieh – Südfleisch – Südmilch …

    Die lassen grüßen.

    Anton Engelhardt 97285 Röttingen

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!