• aktualisiert:

    BÜTTHARD

    Männer singen seit 170 Jahren

    45 aktive Sänger und 85 fördernde Mitglieder zählte Ende vergangenen Jahres der Männergesangverein 1848 Bütthard. Das erklärte Vorsitzender Egon Schaub bei der Jahreshauptversammlung.

    Kassier Gerd Röska berichtete über einen soliden Kassenbestand, wenn auch die Ausgaben 2017 die Einnahmen geringfügig überschritten. Ihm wurde durch die beiden Kassenprüfer Bernhard Arweiler und Karl-Erich Schmitt eine vorbildliche Kassenführung bescheinigt. Der Vorstand wurde ohne Gegenstimmen entlastet.

    Der Chorleiter Raphael Schollenberger war entschuldigt abwesend. Vorsitzender Schaub fasste zusammen, was der Dirigent mitzuteilen hatte. Neben Lob für die Gesangsleistungen des Chores, äußerte er wie in jedem Jahr den Wunsch nach regelmäßigerem Probenbesuch, damit die Arbeit an neuen Liedern effektiver verlaufen kann.

    Erfreulich sei die Gründung eines Kinder und Jugendchores. Der Kinderchor nahm unter der Leitung der Musikpädagogin Oksana Bausewein im Januar seine Arbeit mit zunächst zehn Kindern auf. Der Nachwuchs soll seinen Premierenauftritt bereits im Juni beim Vereinsjubiläum haben.

    Vorsitzender Schaub gab seinen Ausblick auf die Vorhaben im Jahr 2018. Das Fest zum 170 jährigen Bestehen des Vereins zählt hier als herausragendes Ereignis. Das Fest wird an zwei Tagen, am 22. Und 23. Juni 2018 im Gehöft von Sänger Martin Grieb gefeiert. Der Freitag als klassischer Liederabend mit Gastchören aus Gaukönigshofen, Eibelstadt und Willanzheim. Der Samstag steht unter dem Motto „Musikalischer Sommeranfang“. Dafür konnten als Gäste „Sousie und die Grammophoniker“, sowie das ARCO-Streichquartett gewonnen werden.

    Bearbeitet von Stefan Pompetzki

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!