• aktualisiert:

    Würzburg

    Mainfranken Messe: Stadt präsentiert Kinder-Stadtplan

    Die Stadt Würzburg hat einen neuen Stadtplan für Kinder herausgebracht. Foto: Thomas Obermeier

    Im Rahmen der Mainfranken-Messe wurde von der Stadt Würzburg der neue Stadtplan für Kinder veröffentlicht. Am Stand des Baureferats liegt er bereits aus. Auf der neuen Karte wird Würzburg als grüne Stadt hervorgehoben. Geeignet ist der Plan für Kinder von sechs bis 14 Jahren.

    Begleitet werden die Kinder auf ihrer Reise durch die Stadt von Kilian dem Eichhörnchen. Mit Eicheln ist auf der Karte ein Hauptweg eingezeichnet. Er beginnt am Marktplatz und führt entlang der wichtigsten Sehenswürdigkeiten.

    Über acht Stationen vom Marktplatz zur Residenz

    Rund um die große Karte werden die acht Stationen des Kinder-Streifzugs durch Würzburg erklärt. Vom Falkenhaus am Martkplatz bis zur Residenz erfahren sie dabei allerhand Wissenswertes über die Stadt und ihre Sehenswürdigkeiten. 

    In Zusammenarbeit mit dem Gartenamt sind sämtliche Grünflächen, Parks und vor allem 13 Spielplätze im engeren Stadtgebiet eingezeichnet. Unterschieden wird auf der Karte zwischen Outdoor-Aktivitäten, die blau markiert sind und Indoor-Aktivitäten, wie kindgerechte Museen oder Hallenbäder in orange. 

    "Wir wollen, dass Kinder lernen, Karten zu lesen."
    Isabella Hochrein, Baureferat der Stadt Würzburg

    Die Kinder sollen dabei auch lernen, wie sie einen Stadtplan lesen können. Deshalb gibt es hierzu allerhand Erklärungen und auf der Rückseite eine etwas weiter gefasste Karte und das Liniennetz der Straßenbahn. "Wir wollen, dass Kinder lernen, Karten zu lesen", so Isabella Hochrein, die beim Baureferat der Stadt für die Karte zuständig war. Ab und zu macht die Stadt hierfür sogar Schulbesuche in Grundschulen. 

    Mithilfe der Informationen aus dem Stadtplan und durch den Stadtrundgang können die Kinder die Fragen des Gewinnspiels, das ebenfalls Teil der Karte ist, beantworten. Wer die acht Fragen richtig hat, erhält ein Lösungswort. Dieses kann entweder bei der Tourist-Information am Marktplatz, per Post oder per Mail bis zum Ende eines Jahres eingereicht werden. Zu gewinnen gibt es pro Jahr zehn Überraschungspreise der Stadt Würzburg. 

    Oberbürgermeister ist begeistert

    Der Stadtplan ist ein besonderes Projekt der Stadt, da mehrere Referate daran beteiligt sind. Neben dem Baureferat waren auch das Sozialreferat und der Tourismusbetrieb CTW beteiligt. 

    Auch Oberbürgermeister Christian Schuchardt ist begeistert von dem Projekt: "Der Stadtplan für Kinder ist eine schöne Möglichkeit, dass Familien mit Kindern die für sie attraktiven und familienfreundlichen Ecken und Plätze entdecken. So können Kinder die Stadt Würzburg auf spielerische Art erkunden und Spaß dabei haben", sagt er auf Antrage dieser Redaktion.

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!