• aktualisiert:

    Theilheim

    Mann mit gefälschtem Ausweis auf der A 3 unterwegs

    Am Dienstagmittag ging zivilen Fahndern der Autobahnpolizei ein albanischer Staatsbürger ins Netz, der mit einem gefälschten Ausweis und ohne gültigen Führerschein auf der A 3 unterwegs war, teilt die Polizei in ihrem Pressebericht mit. Mit diesem Ausweis hat er sich im schwäbischen Landkreis Günzburg angemeldet und gearbeitet. Nach Ermittlung der wahren Identität stellte sich heraus, dass er in Italien ausgeschrieben war.

    Gegen 12.45 Uhr kontrollierten die Beamten der Verkehrspolizeiinspektion Würzburg-Biebelried den 24-Jährigen, der mit seinem Pkw auf der A 3 in Richtung Nürnberg unterwegs war. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass der Ausweis des jungen Mannes total gefälscht war. Zudem war er nicht in Besitz eines gültigen Führerscheins. Mit den gefälschten Personalien hat er sich in einer Ortschaft im Landkreis Günzburg angemeldet, um dort zu arbeiten. Er wurde auf die Dienststelle gebracht, wo dann seine wahre Identität ermittelt wurde. Dabei stellten die Beamten fest, dass er in Italien bereits wegen ähnlichen Delikten ausgeschrieben war.  

    Nach Hinterlegung von 400 Euro Sicherheitsleistung ordnete das Ausländeramt Günzburg die sofortige Ausreise des 24-Jährigen an. Gegen ihn laufen nun Verfahren wegen Urkundenfälschung, Fahren ohne Fahrerlaubnis und illegalen Aufenthalts.  

    Bearbeitet von Lena Berger

    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!