• aktualisiert:

    REGION OCHSENFURT

    Mehrere Fahrer gingen stiften

    Mit der Moral im Straßenverkehr war es am vergangenen Wochenende offenbar nicht weit her. Drei Unfälle meldet die Polizeiinspektion Ochsenfurt, bei denen sich die Verursacher jeweils aus dem Staub gemacht haben, ohne sich um den Schaden zu kümmern.

    Am Freitagnachmittag, in der Zeit zwischen 15 Uhr und 18 Uhr, parkte demnach ein blauer 525er BMW in der Scheckenbachstraße in Ochsenfurt ordnungsgemäß am Fahrbahnrand. In dieser Zeit streifte offenbar ein vorbeifahrendes, bislang unbekanntes Fahrzeug den Wagen und beschädigte ihn auf der Beifahrerseite. Den Schaden schätzt die Polizei auf rund 1500 Euro.

    Im Riedenheimer Ortsteil Stalldorf hatte es am Freitag bereits um 6.30 Uhr an einer Gartenmauer in der Julius-Echter-Straße gekracht. Ein bislang unbekannter Fahrer fuhr mit seinem Fahrzeug gegen die Mauer und hinterließ einen Schaden von rund 5000 Euro. Anhand der Unfallspuren könnte es sich um einen Bus gehandelt haben, schreibt die Polizei weiter.

    Zu einem Schaden von rund 500 Euro kam es am Samstagnachmittag, zwischen 14 Uhr und 14.35 Uhr im Langenwiesengraben in Giebelstadt. Ein silberfarbener VW Up parkte hier auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes und wurde im Bereich der hinteren rechten Tür und des hinteren Radlaufs beschädigt. Auch hier fehlt vom Verursacher jede Spur.

    Zeugenhinweise in den genannten Fällen nimmt die Polizei Ochsenfurt unter Tel. (0 93 31) 87 41-0 entgegen.

    Bearbeitet von Gerhard Meißner

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!