• aktualisiert:

    Randersacker

    Mit Joints auf der Autobahn unterwegs: Polizei greift ein

    Die Polizei stellte bei einem Autofahrer eine geringe Menge an Betäubungsmitteln sicher. Foto: Oliver Berg, dpa

    Eine geringe Menge an Betäubungsmitteln stellte die Polizei am Samstagmorgen auf der A 3 im Bereich von Randersacker sicher. Die Polizisten durchsuchten das Fahrzeug und den Fahrer vor allem nach verbotenen Gegenständen und illegalen Substanzen. Im Rucksack des 23-Jährigen wurden sie fündig und stellten eine Zigarettenschachtel mit sieben Joints sicher. Gegen den Mann, der in Belgien wohnt, wurde laut Polizeiangaben ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Zur Sicherstellung des Verfahrens hinterlegte er einen dreistelligen Geldbetrag.

    Bearbeitet von Jürgen Sterzbach

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!