• aktualisiert:

    BÜTTHARD

    Mit Säbel und Turban durch den Dschungel

    Von spannenden Erlebnissen im Dschungel Indiens und einem kleinen Delfin, erfuhren die Kinder der Grundschule Bütthard u... Foto: T. Grimm

    Von spannenden Erlebnissen im Dschungel Indiens und einem kleinen Delfin, erfuhren die Kinder der Grundschule Bütthard und des Kindergartens St. Josef von Kinderbuchautor Tino. Die lebhaft präsentierte Leseveranstaltung fand im Rahmen des Schuljahresthemas „Lesen“ statt.

    Tino, der eigentlich Tino Bussalb heißt, liest nicht nur aus seinen humorvollen Kindergeschichten. Der Autor aus Ettlingen erzählt, malt witzige Fantasietiere an die Tafel, verkleidet sich als Maharadscha oder lüftet Geheimnisse aus einer Schatztruhe. So macht eine Autorenlesung den Schülern riesigen Spaß, heißt es in einer Pressemitteilung.

    Seit 21 Jahren schreibt der Autor Kinderbücher, die in zahlreiche Sprachen übersetzt wurden, darunter auch Chinesisch, und illustriert die meisten selbst. Tino veröffentlichte Beiträge für den Rundfunk und schrieb Geschichten für die Fernsehserie „Siebenstein“. Er ist Mitarbeiter in den Schulbuchverlagen Schroedel und Diesterweg.

    Um die Neugier seiner jungen Zuhörer zu stillen, durften sie ihm aus Herzenslust Fragen zu seiner Person stellen, die Tino mit lustigen Bemerkungen beantwortete.

    Reise durch Indien

    Eine schauspielerische Glanzleistung zeigte er, als er über seine Erfahrung mit einem Blutegel auf einer Reise durch Indien berichtete. Wie wird man so ein Biest wieder los? Die Schüler durften raten. „Mit einer Schere“, lautet ein Vorschlag. „Kitzeln“ empfiehlt ein anderes Kind und erntet schallendes Lachen.

    Mit im Gepäck hatte er auch seinen geheimnisvollen Koffer, aus dem er nach und nach einen Turban und einen echten Säbel zog und sich in einen Maharadscha verwandelte. Einigen Kindern setzte er den Turban auf und ein paar trauten sich sogar, ganz vorsichtig, die geheimnisvolle und gefährliche Schatzkiste zu öffnen.

    Der Klasse 1/2 und den Vorschulkindern machte er mit Auszügen aus seinem Buch „Mein Freund, der Delfin“ Lust auf Abenteuer. Ein kleiner Tümmler, der ganz auf sich allein gestellt ist, wird zum Lebensretter. Den Dritt- und Viertklässlern erzählte Tino frei von den Abenteuern aus seinem Buch „Ein Elefant im Klassenzimmer“.

    Im Gegensatz zu seinen anderen Büchern sind diese Geschichten nicht erfunden, sondern beruhen auf seinen Erlebnissen und Reisen durch Asien.

    Tief beeindruckt waren die Kinder noch einmal bei der abschließenden Autogrammrunde. Jedem Kind zeichnete der Autor Windeseile ein Wunschbild auf die Karte.

    Bearbeitet von Klaus Richter

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!