• aktualisiert:

    PROSSELSHEIM

    Mit jüngerem Vorstand in die Zukunft

    Der neue Vorstand (von links): Lothar Hauck (Vorsitzender Sport), Walter Bielek (Vorsitzender Verwaltung und Finanzen so... Foto: TSV

    Nachdem im April in der Jahreshauptversammlung die Neuwahlen erfolglos verlaufen sind, musste eine außerordentliche Hauptversammlung, die jüngst stattfand, einberufen werden.

    Zur Versammlung in das TSV-Sportheim waren dreiundvierzig (43) wahlberechtigte Vereinsmitglieder gekommen. Nach der Begrüßung durch Vorstandssprecher Emil Röding wurde das Protokoll der letzten Hauptversammlung vom April 2017 von Michaela Landauer vorgelesen.

    Danach wurde ein Wahlausschuss mit Josef Säckl, Hanna Flockerzi und Jürgen Müller bestellt. Doch in dieser Versammlung konnte kein funktionierender Vorstand gefunden werden. Also wurde die Versammlung vertagt und eine Vorstands- Findungskommission gebildet. Deren Aufgabe war, das Organigramm des TSV mit Vorstand und Stellvertreter mit vertrauenswürdigen Personen zu besetzen.

    Wichtig für die Dorfgemeinschaft

    Bei der jüngsten wiederholten TSV-Sportvereinsversammlung erklärte Emil Röding nochmals das Prozedere und den weiteren Verlauf, wenn dieser Vorstandsposten nicht besetzt wird. Er appellierte an die Versammlung, sich zur Wahl zu stellen. Dies wurde von Bürgermeisterin Birgit Börger ebenfalls bekräftigt. Des weiteren stellte sie die Wichtigkeit der Vereine und besonders des TSV für die Dorfgemeinschaft in den Vordergrund, zumal das Sportheim ein wichtiger Treffpunkt für viele Anlässe sei.

    Nach kurzer Beratung stellte sich Walter Bielek für den Vorsitzenden für Verwaltung und Finanzen zur Verfügung. Er wollte eigentlich die Position für den Vorstand Sport übernehmen, gemeinsam mit seinem Stellvertreter Lothar Hauck. Für den Vorstand Sport stellte sich dann Lothar Hauck zur Verfügung.

    Reiner Eberth übernimmt weiter das Amt als Vorsitzender Wirtschaft und Markus Kuhn das als Vorsitzender Liegenschaft.

    Somit konnte die Wahl durchgeführt werden, alle Vorsitzenden wurden durch Handzeichen von der Versammlung einstimmig gewählt.

    Weiterhin wurde Christine Herbig als Kassier und für die Buchhaltung in ihrer Aufgabe bestätigt. Als Schriftführer kam Christoph Ries für Michaela Landauer neu hinzu.

    „Adolf-Kuhn-Sportgelände“

    Emil Röding betonte nochmals die besondere Stellung von Adolf Kuhn, der aufgrund einer Reha-Maßnahme nicht anwesend sein konnte, und führte aus, dass dieser seit 1973 ehrenamtlich und seit 1979 als Vorsitzender in der Verantwortung war. Er habe zudem maßgeblichen Anteil an der positiven Entwicklung des TSV. Deshalb habe man für diese Verdienste bei der 50jährigen Sportvereinsfeier 2015 das Sportgelände in „Adolf-Kuhn-Sportgelände“ benannt.

    Nach dieser zweiten außerordentlichen Versammlung war bei allen Mitgliedern die Erleichterung zu spüren, dass es beim TSV-Prosselsheim mit neuer Kraft und mit Schwung auf jungen Schultern weiter geht. Immerhin sind knapp 60 Frauen, Männer und viele Jugendliche im Verein aktiv und übernehmen ehrenamtliche Aufgaben.

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!