• aktualisiert:

    Ochsenfurt

    Nach Brand: Badgasse wird gesperrt

    Die Badgasse in der Ochsenfurter Altstadt musste über die Länge des betroffenen Gebäudes nach einem Dachstuhlbrand für den Fahrverkehr gesperrt werden. Foto: Claudia Schuhmann

    Die Badgasse in der Ochsenfurter Altstadt muss unverzüglich für den Fahrzeugverkehr gesperrt werden. Das teilte Verwaltungsleiter Wolfgang Duscher am Freitagnachmittag gegenüber dieser Redaktion mit. Nach dem Dachstuhlbrandin einem Haus in der Redersgasse/Ecke Badgasse vor genau einer Woche am 4. Januar, hätten an diesem Freitag Sachverständige das Haus untersucht, so Duscher weiter. Das Landratsamt als zuständige Baubehörde habe als Reaktion auf die Ergebnisse der Sachverständigen angeordnet, dass die Badgasse über die ganze Länge des betroffenen Gebäudes gesperrt werden muss.

    Ein Feuer hatte im Dachstuhl dieses Hauses in der Altstadt gewütet. Foto: Helmut Rienecker

    Der östliche Teil des Dachstuhls sei stark gefährdet, teilt Duscher mit. Obwohl die Stadt unmittelbar nach dem Brand veranlasst habe, dass in diesem Bereich des Hauses ein Kamin sowie die Ziegel abgebaut wurden, könne von dem Dachstuhl eine Gefahr durch möglicherweise herabfallende Teile ausgehen. Der östliche Teil des Dachstuhls soll nun so bald wie möglich abgetragen werden. Bis dahin bleibt die Badgasse gesperrt.

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (1)

      Kommentar Verfassen

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!