• aktualisiert:

    Simmershofen

    Neu oder gebraucht ? Entscheidung über Feuerwehrauto vertagt

    Der Simmershöfer Gemeinderat hat auch in seiner jüngsten Sitzung noch keine Entscheidung getroffen, ob die Gemeinde für die Feuerwehr ein gebrauchtes oder ein neues Löschfahrzeug anschaffen wird. Bürgermeister Heinz Krämer berichtete von einer Besichtigungstour zusammen mit Feuerwehrleuten, bei der in Frage kommende Löschfahrzeuge vom Typ Tragkraftspritzenfahrzeug mit Wasser (TSFW) und mittleres Löschfahrzeug (MLF) angesehen wurden.

    Beide Fahrzeuge haben im Einsatz ihre Vorteile, wie auch Klaus Schubkegel, der Kommandant der Equarhöfer Feuerwehr, berichtete. Während das TSFW eine herausnehmbare Pumpe habe, ist die Heckpumpe beim MLF fest eingebaut. Letztere arbeitet deutlich leiser, während die Pumpe im TSFW nicht nur mehr Lärm verursacht, zusätzlich ist dort der Maschinist den Abgasen des Motors ausgesetzt.

    Beide Fahrzeuge bleiben mit dem Gewicht unter 7,5 Tonnen. Das TSFW ist in der Anschaffung voraussichtlich preisgünstiger. Von verschiedenen Herstellern liegen Angebote vor, nach denen sich die Kosten für ein jeweiliges Neufahrzeug ohne Beladung beim TSFW auf rund 130 000 Euro, beim MLF auf rund 170 000 Euro belaufen.

    Vergleichbare Kostenaufstellung vermisst

    Stellvertretender Bürgermeister Ernst Kilian vermisste eine vergleichbare Kostenaufstellung, nach der die verschiedenen Neufahrzeuge mit einem guten gebrauchten verglichen werden können. Das liege daran, dass kaum gute Gebrauchtfahrzeuge auf dem Markt seien, erklärte Krämer. Es müsse aber damit gerechnet werden, dass ein Gebrauchtfahrzeug, für das es keine Zuschüsse gäbe und das erst entsprechend umgebaut und ausgestattet werden müsste, preislich nicht viel billiger als ein Neufahrzeug sei. Zudem werde es für ein Fahrzeug, das 30 Jahre und älter ist, zunehmend zum Glücksspiel, notwendige Ersatzteile zu beschaffen.  

    Sollte sich der Gemeinderat für ein Neufahrzeug entscheiden, könne versucht werden, gemeinsam mit anderen Gemeinden ein solches Fahrzeug zu beschaffen. Dann könnten weitere Rabatte den Preis mindern, so der Bürgermeister.

    Schließlich verständigte sich der Gemeinderat darauf, bis zur nächsten Sitzung im März vergleichbare Preise für gebrauchte Fahrzeuge zu beschaffen. Dann aber müsse das Gremium eine Entscheidung für oder wider ein neues Löschfahrzeug treffen.

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!