• aktualisiert:

    Margetshöchheim

    Neue Wohnungen auf der Scheckerthöhe

    Beim ersten Spatenstich (von links) Alexander Hupp (Gebietsdirektor LBS), Rolf Meier (Geschäftsführer rome-tec), Gabriele Nierichlo (Objektleiterin für den Vertrieb), Waldemar Brohm (Bürgermeister Margetshöchheim) und Fabian Schmitt (Bauunternehmung Alban Schmitt). Foto: LBS

    Eine hochmoderne Wohnanlage entsteht derzeit auf der der Scheckerthöhe in Margetshöchheim. Zum ersten Spatenstich kam neben den am Bau Verantwortlichen auch Margetshöchheim Bürgermeister Waldemar Brohm.

    Bauträger ist das Schweinfurter Bauunternehmen rom-tec in Partnerschaft mit der LBS, die für den Vertrieb zuständig ist. Beide haben in Würzburg bereits zwei große Wohnanlagen errichtet. Nun werden weitere sieben Millionen Euro in zwei Wohnanlagen mit jeweils zehn Wohnungen mit zwei bis vier Zimmern investiert. Ende nächsten Jahres soll das Projekt abgeschlossen sein.

    Die beiden Gebäude mit moderner und heller Architektur sind mit Tiefgaragen und Aufzügen ausgestattet und von viel Grün umgeben. Das Interesse an den Eigentumswohnungen außerhalb Würzburgs sei wegen der günstigeren Preise sehr hoch, sagt die Immobilienexpertin Gabriele Nierichlo, die bei der LBS als Objektleiterin für den Vertrieb zuständig ist. So sei bereits die Hälfte der Wohnungen verkauft.

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!