• aktualisiert:

    GELCHSHEIM

    Neuer Pflanzgürtel am Freibad

    Seit dem 1. Mai ist das sanierte Freibad geöffnet. Zu tun gibt es aber immer noch etwas. Maßnahmen erläuterte Bürgermeister Hermann Gessner in der Gemeinderatssitzung. So wird momentan die Ausstattung der Umkleidekabinen um Sichtschutz und Sitzbänke ergänzt. Für Sonnensegel, die über den Sandspielflächen angebracht werden, sind Angebote eingeholt. Eine Esche zwischen dem Bad und dem Gaubahn-Radweg sei entfernt worden, weil sie mit Absonderungen das Kinderbecken verschmutzt habe. Entlang des Zauns ist auf 35 Metern ein neuer Pflanzstreifen vorgesehen. Bauabnahme des sanierten Bades soll im Herbst dieses Jahres sein. Probleme habe es mit zwei Motoren der Filteranlage gegeben. Die Herstellerfirma soll nun drei neue liefern, einen davon als Reserve bei Ausfällen. „Freibad am Gaubahnradweg – beheizt“ ist der neue Name für das Bad, auf den sich der Gemeinderat in seiner vorletzten Sitzung geeinigt hatte. Der Name soll auf die freie Fläche am Hauptgebäude geschrieben werden. Dies soll in Absprache der Farbberaterin mit der Malerfirma geschehen.

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!