• aktualisiert:

    RITTERSHAUSEN

    Neues Gestühl für die neuen Glocken

    Neue Glocken soll die Kirche von Rittershausen bekommen. Zuvor wird der schadhafte stählerne Glockenstuhl durch einen ne... Foto: Klaus L. Stäck

    Umfangreiche Baumaßnahmen stehen an der Kirche in Rittershausen an. Im Turm sollen neue Glocken aufgehängt werden. Davor muss aber auch ein neues Glockengestühl eingebaut werden. Dafür, wie für den ganzen Turm, ist die politische Gemeinde Gaukönigshofen zuständig. Deshalb befasste sich der Gemeinderat mit dem Thema.

    Wie Bürgermeister Bernhard Rhein ausführte, wurde vor Jahren das hölzerne Glockengestühl durch eines aus Stahl ersetzt. Nun habe sich gezeigt, dass die Stahlkonstruktion Risse aufweist und die Statik nicht mehr gesichert ist. Deshalb ist ein neuer Glockenstuhl nötig, der aus Holz gefertigt werden soll. Alles sei mit der Glockensachverständigen des Ordinariats Würzburg abgesprochen. Für die Maßnahme wurden drei Angebote eingeholt. Zum Umfang gehören neben dem Abbau der alten Konstruktion und dem Einbau der neuen auch die notwendige Öffnung des Turms. Das günstigste Angebot lag bei rund 27 000 Euro. Es wurde vom Gemeinderat einstimmig gebilligt. Beginn der Arbeiten könnte Ende dieses Jahres sein, meinte Bürgermeister Rhein.

    Am Turm stehen aber noch weitere Instandsetzungen an. Die Fassade ist zu richten und Risse zu verschließen. Im Gemeindehaushalt sind für den Kirchturm Rittershausen 100 000 Euro eingeplant. An den entstehenden Kosten werde sich die Diözese zur Hälfte beteiligen. Norbert Roth fragte, wie sich die Risse zwischen Kirchenschiff und Turm entwickelt haben. Hierzu führte Rhein aus, dass die Rissbildung untersucht und beobachtet worden sei. Die Risse hätten sich nicht weiter entwickelt. Die neuen Glocken für die Kirche kommen auf rund 80 000 Euro. Hierfür muss aber nicht die politische, sondern die kirchliche Gemeinde aufkommen.

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!