• aktualisiert:

    Würzburg

    Neues Ranking: Uni Würzburg bundesweit Spitze

    Blick in einen Hörsaal der Würzburger Julius-Maximilians-Universität am Hubland. Derzeit studieren an der JMU rund 28.000 Frauen und Männer.   Foto: Daniel Peter

    Die Würzburger Julius-Maximilians-Universität (JMU) hat sich in einem internationalen Vergleich in die deutsche Spitzengruppe geschoben. Im sogenannten Leiden-Ranking erreichte die JMU deutschlandweit den vierten Platz und schaffte es laut Pressestelle unter die besten 120 Unis weltweit. Fast jede zehnte Publikation, die im Zeitraum 2014 bis 2017 unter Beteiligung der Uni Würzburg entstanden ist, gehörte innerhalb ihres Fachgebiets zu den fünf meistzitierten Veröffentlichungen.

    So funktioniert das Leiden-Ranking

    Unter den Fachgebieten ragen die Lebenswissenschaften heraus – mit Platz eins in Deutschland und Platz 52 weltweit. Doch auch im Bereich Biomedizin und Gesundheitswissenschaften (Platz drei und Platz 75) sowie Mathematik und Informatik (Platz neun und Platz 157) gehört die JMU zu Deutschlands Besten.

    Ausschlaggebend für das Ergebnis des Leiden-Rankings sind die Zahl der Publikationen sowie die Anzahl der Zitationen, die diese Publikationen erhalten. Umfragen, Studierenden- und Beschäftigtenzahlen, Dritt- und Haushaltsmittel sowie wissenschaftliche Preise und Auszeichnungen finden keine Berücksichtigung.

    Schnupperstudium: Lehrveranstaltungen ohne Anmeldung besuchen

    Unterdessen hat am Montag an der Würzburger Uni das Schnupperstudium begonnen. Fünf Wochen lang bis zum 5. Juli können angehende Studierende unverbindlich Vorlesungen und Seminare besuchen. Eine Anmeldung ist in der Regel nicht erforderlich. Bei der Auswahl der Veranstaltungen haben die Professoren darauf geachtet, einen umfassenden und verständlichen Einblick in Studium und Forschung der Fachbereiche zu gewähren.

    Mehr Infos unter: https://go.uniwue.de/schnupperstudium

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (1)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!