• aktualisiert:

    SOMMERHAUSEN

    Neues Therapiepferd für den Tierpark Sommerhausen

    Lisa Schartner (Reittherapeutin, von links), Michael Amann (Mitarbeiter Tierpark Sommerhausen), Ernie, Thomas Dodenhoff ... Foto: Anja Pötzl

    Dank einer Spende der Sparkasse Mainfranken von 2000 Euro hat jetzt auch der Ardenner Kaltblüter „Ernie“ ein Zuhause im Tierpark Sommerhausen der Mainfränkische Werkstätten gefunden. Das schreibt die Einrichtung in einer Pressemitteilung.

    Damit ist er wieder mit seinem Halbbruder „Bert“, der bereits vor kurzem vom Tierpark Sommerhausen gekauft wurde, vereint. „Dass wir die Möglichkeit hatten „Ernie“ und „Bert“ zu erwerben, ist ein echter Glücksfall für den Tierpark Sommerhausen, freut sich Tierparkleiter Thomas Dodenhoff.

    „Für die Reittherapie sind die beiden Ardenner aufgrund ihrer Gutmütigkeit und ihres starken Nervenkostüms gut geeignet.“ „Außerdem sind die beiden Kaltblüter echte Gewichtsträger und können für Reiter mit einem Gewicht von bis zu 100 Kilogramm eingesetzt werden“, wirft Reittherapeutin Lisa Schartner, eine der drei Reittherapeutinnen des Tierparks Sommerhausen, ein.

    „Es ist schön mit anzusehen, wieviel Freude das Training mit Ernie allen bereitet“, beschreibt Benedikt Schwab, Gebietsdirektor Würzburg-Land der Sparkasse Mainfranken Würzburg, seinen Eindruck. Bei der Spendenübergabe erklärte sich Erich Beck aus Gerbrunn/Röttingen spontan dazu bereit, die restlichen 500 Euro auf den Kaufpreis von 2500 Euro zu übernehmen. Beck hatte die Spende der Sparkasse initiiert.

    Bearbeitet von Stefan Pompetzki

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!