• aktualisiert:

    Würzburg

    Neun Leichtverletzte nach Küchenbrand in der Zellerau

    Neun Hausbewohner haben am Samstagmorgen bei einem Brand im Stadtzeil Zellerau eine leichte Rauchgasvergiftung erlitten. Wie die Polizei mitteilt, war im dritten Obergeschoss eines Hauses in der Weißenburgstraße ein Brand ausgebrochen.

    Das Feuer entstand nach ersten Ermittlungen in einer Küche. Die genaue Brandursache konnte bislang noch nicht ermittelt werden. Der Schaden wird auf 15 000 Euro geschätzt. Laut Polizei war eine weitergehende Behandlung der Verletzten nicht erforderlich. Die Bewohner der geschädigten Wohnung wurden zwischenzeitlich anderweitig untergebracht.

    Die Berufsfeuerwehr Würzburg sowie die Freiwillige Feuerwehr Würzburg waren jeweils mit einem Löschzug vor Ort, die den Brand rasch unter Kontrolle hatten. Die weiteren Ermittlungen hinsichtlich der Brandursache führt die Polizeiinspektion Würzburg-Stadt.

    Bearbeitet von Holger Welsch

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!