• aktualisiert:

    OBERPLEICHFELD

    Oberpleichfelder Kreuzung vor dem Umbau

    In Oberpleichfeld treffen sich zwei Kreisstraßen. Hier soll ein Mini-Kreisel entstehen. Foto: Irene Konrad

    Die Kreuzung soll aufgeweitet werden. Deshalb hat die Gemeinde Oberpleichfeld mit den angrenzenden Privatbesitzern Grundstücksverhandlungen geführt und die erforderlichen Flächen für den künftigen Kreisel gekauft.

    Der Oberpleichfelder Gemeinderat hat sich für die Ausführung „Kreuzungsvariante 2“, also für einen Minikreisel entschieden. Diese Variante sei im Vergleich zu zwei anderen Varianten vorteilhafter. Das ist das Ergebnis des Gutachtens einer Fachfirma, die vom Staatlichen Bauamt beauftragt worden war.

    Ob der Landkreis die Minikreisel-Variante ausführt, entscheidet der Kreistag. Zunächst soll das Ergebnis einer verkehrstechnischen Untersuchung ausgewertet werden. Sie soll Aufschluss darüber geben, ob sich durch den Bau eines Kreisverkehrs eine wesentliche Verbesserung der Verkehrsverhältnisse ergebe.

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!