• aktualisiert:

    Würzburg

    Orthopädietechnik Scheder feiert 50-jähriges Bestehen

    50 Jahre Orthopädie Scheder: Die gesamte Belegschaft des Familienunternehmens. Foto: Maxi Hupp

    Das aus dem Griechischen stammende Wort Orthopädie steht für aufrechte Haltung. Dass diese auch nach Fehlbildungen oder Erkrankungen des Bewegungsapparates wieder möglich ist, dafür sorgt das Orthopädie-Handwerk. Ein Aushängeschild in der Region ist hier das Orthopädietechnik-Sanitätshaus Scheder. Mit einer großen Party im Vogel Convention Center feierte das Familienunternehmen nun sein 50-jähriges Bestehen. Seinen Hauptsitz hat die Firma in der Bronnbacher Gasse in Würzburg und eine weitere Filiale in Höchberg.

    Aus Höchberg stammt auch Hugo Scheder, der im Oktober 1969 gemeinsam mit Eduard Hörnlein in der Grabengase das Sanitätshaus Scheder-Hörnlein eröffnet hatte. In den Anfangsjahren bildet die Versorgung von Kriegs- und Unfallopfern den Schwerpunkt des Werkstattbetriebes.

    Heute wird das Unternehmen in zweiter und dritter Generation geleitet

    Um sich erweitern zu können, zog das Unternehmen 1979 in die Bronnbacher Gasse um. Die Leitung des Betriebs übernahmen damals die Söhne des Firmengründers, Hans-Peter und Reinhold Scheder, der 2010 verstorben ist. Heute wird das Unternehmen mit seinen inzwischen 45 Mitarbeitern, darunter vier Auszubildende, in zweiter und dritter Generation geleitet: An der Spitze stehen drei Meister ihres Faches: Thomas Scheder als jüngster der drei Scheder-Brüder und die Kinder seiner Brüder, Benjamin und Marcus Scheder.

    Die drei Geschäftsführer: (von links) Marcus Scheder, Benjamin Scheder und Thomas Scheder. Foto: Maxi Hupp

    Drei Bereiche stehen heute im Mittelpunkt der Arbeit: Orthopädie-Technik, das Sanitätshaus und vor allem die Reha-Technik, mit denen das Unternehmen gewaltige Fortschritt gemacht habe, so Thomas Scheder. In den Jahren 2008 und 2010 war die Firma Scheder beim "Leonardo Award" unter die zehn besten Orthopädietechnik-Betriebe Deutschlands gewählt worden.

    In den hauseigenen Werkstätten am Stammsitz in der Bronnbacher Gasse und am benachbarten WVV-Parkhaus werden in individueller Fertigung Prothetik, Orthetik für Fehlstellungen bei Kindern, Einlagen für Schuhe, Reha-Sitzschalen, maßgefertigte Rollstühle und Gehilfen gefertigt, dazu Kompressionsstrümpfe und Bandagen für Lympherkrankte produziert.

    Weitere Infos im Internet unter www.scheder-ortho.de

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!