• aktualisiert:

    HAUSEN BEI WÜRZBURG

    Paketdienstfahrer wollten Lieferung stehlen

    Ein mit Diebesgut voll beladener Lieferwagen ging Fahndern der Verkehrspolizei Schweinfurt-Werneck auf der A7 im Landkreis Würzburg ins Netz. Die drei Fahrzeuginsassen, davon zwei Angestellte eines Paketlieferdienstes, wurden festgenommen. 

    Am Donnerstag gegen 22.30 Uhr, geriet ein weißer Mercedes Sprinter auf der A7 ins Visier einer Streife der Verkehrspolizeiinspektion Schweinfurt-Werneck. Die Beamten entschlossen sich, das Fahrzeug auf der Rastanlage Riedener Wald West einer Kontrolle zu unterziehen. Bei einer ersten Inaugenscheinnahme der Ladefläche konnten über ein Dutzend Müllsäcke mit originalverpackten Kleidungsstücken und elektronischen Geräten festgestellt werden.

    Schwindel flog rasch auf

    Nachdem der 41-jährige Fahrer zunächst angab, die Gegenstände in ein Waisenhaus nach Rumänien zu transportieren, widerrief er seine Angaben kurze Zeit später wieder. Nachdem die Beamten an Teilen der Waren Etiketten und auch Lieferscheine auffinden konnten, erhärtete sich der Verdacht, dass die Waren entwendet worden sind.

    Die Polizei nahm die Männer im Alter von 41, 23 und 24 Jahren noch vor Ort vorläufig fest. Erste Ermittlungen haben ergeben, dass zwei der Männer offenbar erst am Vortag ihren ersten Arbeitstag bei einem Paketlieferdienst in Schleswig-Holstein angetreten haben und die erste Auslieferung für ihren Diebstahl nutzten. 

    Der Lieferwagen mitsamt des Diebesgutes wurde noch vor Ort sichergestellt. Der Gesamtwert der Waren beläuft sich nach ersten Schätzungen auf einen niedrigen fünfstelligen Betrag.

    Auf Anordnung der für den Tatort der Diebstähle zuständigen Staatsanwaltschaft Kiel werden die drei Fahrzeuginsassen noch im Laufe des Freitags dem Ermittlungsrichter am Amtsgericht Würzburg vorgeführt.

    Bearbeitet von
    Lukas Will

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!