• aktualisiert:

    EISINGEN

    Philippus-Chor Eisingen feierte 25-jähriges Bestehen

    Der Philippus-Chor mit Pfarrerin Müller-Oldenburg (links), Chorleiterin Tina Zaß (zweite von links), Prof. Brusniak (zwe... Foto: Constantin Haub

    Seit 25 Jahren trifft sich in der evangelischen Kirchengemeinde Eisingen-Kist-Waldbrunn jeden Donnerstag der Philippus-Chor zur Probe. Genau so lang gibt es diese Gemeinde. Jetzt feierten die Sänger Jubiläum, wie aus einer Pressemitteilung des Philippus-Chores hervorgeht.

    Damals sammelten die Evangelischen dieser drei Orte Unterschriften und bekamen daraufhin vom Landesbischof die Genehmigung zur Gründung einer eigenständigen evangelischen Kirchengemeinde.

    In den ersten Jahren waren sie mit ihren Gottesdiensten noch in den katholischen Kirchen der drei Orte abwechselnd zu Gast. Der Chor wurde im Keller der damaligen Chorleiterin Diana Roth gegründet. Seit Bau der evangelischen Philippuskirche in Eisingen 1998 sang der Chor nun dort.

    Vor zehn Jahren übernahm die heutige Leiterin Tina Zaß die Leitung des Chores. Das Repertoire der Sänger reicht von klassisch bis modern. Mit einzelnen Projekten wie der Gospelmesse oder der Diabelli-Messe hat der Chor immer wieder die Kirche gefüllt. Seit nunmehr 20 Jahren singen die Mitglieder auch immer wieder die von ihnen eigens vertonten Jahreslosungen der evangelischen Kirche.

    Zum Jubiläum begeisterten sie mit Stücken aus den vergangenen 25 Jahren. Höhepunkt war aber das selbst geschriebene Duett der beiden Leiterinnen Tina Zaß und Diana Roth, in dem sie mit spitzer Zunge die Chorproben aufs Korn nahmen.

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!