• aktualisiert:

    Würzburg

    Polizei sucht Zeugen nach Unfallfluchten im Stadtgebiet

    Anfang der Woche wurden im Stadtgebiet Autos beschädigt und die Verursacher kümmerten sich nicht um die Schäden. Die Polizei sucht jetzt nach Zeugen. Am Dienstag befuhr gegen 14.35 Uhr ein roter BMW den äußersten Fahrstreifen des Kreisverkehrs am Berliner Ring. Als die Fahrzeugführerin an der Ausfahrt zur Ludwigstraße im Kreisverkehr vorbeifuhr, bog hinter ihr ein Pkw vom mittleren Fahrstreifen aus in die Ludwigstraße ein und touchierte den BMW im Heckbereich, heißt es im Polizeibericht. Der Unfallverursacher entfernte sich von der Unfallstelle. Er soll mit einem grauen bzw. silberfarbenen kleinerem SUV unterwegs gewesen sein. Der Schaden am roten BMW wurde auf circa 2500 Euro beziffert.

    Am Dienstag zwischen 17.30 Uhr und 18.45 Uhr wurde ein Pkw auf dem Kundenparkplatz eines Möbelhauses an der Mainfrankenhöhe in Versbach bei einem Verkehrsunfall beschädigt. Die Fahrzeugführerin fand ihren grauen VW mit frischen Unfallspuren am linken Heckbereich vor. Die Schadenshöhe wurde auf circa 2000 Euro beziffert.

    Zwischen Montag, 19.30 Uhr, und Dienstag, 8.30 Uhr parkte ein schwarzer VW-Passat in einem Parkhaus am Oberen Mainkai. Der Fahrzeugführer entdeckte bei seiner Rückkehr einen erheblichen Schaden im Frontbereich. Die Instandsetzungskosten hierfür wurden mit circa 2500 Euro angegeben.  

    In allen Fällen entfernten sich die Verursacher, ohne ihren Pflichten als Unfallbeteiligte zu entsprechen. Die Polizei sucht nach Zeugen, denen Hinweise zu den Unfällen möglich sind. Diese werden gebeten, sich unter der Tel.: (0931) 457-2230 mit der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt in Verbindung zu setzen.

    Bearbeitet von Lena Berger

    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!