• aktualisiert:

    Würzburg

    Polizei sucht Zeugen nach Verkehrsunfallfluchten

    In den vergangenen Tagen kam es im Stadtgebiet von Würzburg zu Unfällen, bei denen sich die Verursacher von der Unfallstelle entfernten, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Die Polizei bittet jetzt um Hinweise, schreibt sie in ihrem Pressebericht.

    Am Donnerstagabend kam es gegen 19 Uhr zu einer Verkehrsunfallflucht Am Studentenhaus in der Sanderau. Ein Würzburger fuhr mit seinem schwarzen VW auf dem rechten der beiden Fahrstreifen in Fahrtrichtung Exerzierplatz. Zeitgleich wollte ein parallel daneben fahrender Fahrer vom linken auf den rechten Fahrstreifen wechseln, wodurch es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge kam. Der Fahrer des bislang unbekannten Fahrzeuges fuhr unbeirrt weiter. Zu dem flüchtigen Fahrzeug ist lediglich bekannt, dass es sich vermutlich um einen blauen Pkw gehandelt haben soll, welcher auf der rechten Fahrzeugseite beschädigt sein müsste. Am Pkw des Würzburgers entstand ein Schaden von rund 1500 Euro.

    Im Verlauf des Donnerstags kam es auf dem großen Parkplatz eines Verbrauchermarktes in Lengfeld in der Industriestraße zu einer Verkehrsunfallflucht. Gegen 13.30 Uhr stellte ein Würzburger seinen weißen BMW auf dem Parkplatz im Bereich der Drogerie ab. Als er eine Stunde später zu seinem Fahrzeug zurückkehrte, stellte er an der hinteren rechten Fahrzeugtüre einen frischen Unfallschaden fest. Der Unfallverursacher entfernte sich, ohne seinen Pflichten als Beteiligter eines Verkehrsunfalls nachzukommen. Der am Pkw entstandene Schaden wird auf rund 2500 Euro beziffert.

    In den frühen Morgenstunden des Donnerstags ereignete sich in der Georg-Engel-Straße in Lengfeld ein Verkehrsunfall, bei dem sich der Verursacher unerlaubt entfernte. Gegen Mitternacht parkte ein Landkreisbewohner seinen schwarzen Fiat auf Höhe der Hausnummer 8. Als er gegen 10.30 Uhr zu seinem Fahrzeug zurückkehrte, wies sein Fahrzeug am Kotflügel vorne links einen frischen Unfallschaden auf. Der Schaden beläuft sich auf rund 500 Euro.

    Am Freitagmorgen, gegen 7.45 Uhr, kam es in der Saalgasse in der Zellerau zu einer Verkehrsunfallflucht. Ein Würzburger fuhr mit seinem grauen Audi A4 auf dem linken der beiden Fahrstreifen in Richtung Zellerau. Kurz vor der Unterführung verengt sich die Fahrbahn. Ein rechts neben ihm befindlicher unbekannter Fahrzeugführer touchierte mit dessen Fahrzeug den rechten vorderen Kotflügel des Geschädigten und verursachte dadurch einen Schaden von rund 1500 Euro. Bei dem unfallverursachenden Fahrzeug handelt es sich um einen weißen SUV unbekannten Modells, welcher schließlich nach links in die Zeller Straße abbog.

    In allen Fällen sucht die Polizeiinspektion Würzburg-Stadt Zeugen sich unter Tel.: (0931) 457-2230 mit der Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

    Bearbeitet von Lena Berger

    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!