• aktualisiert:

    EIBELSTADT

    Polizeibeamte angegriffen und beleidigt

    Erheblichen Widerstand leistete eine angetrunkene Autofahrerin in der Nacht auf Samstag während einer Verkehrskontrolle, berichtet die Polizei.

    Die 59-jährige Frau aus Baden-Württemberg war gegen Mitternacht in Eibelstadt mit ihrem Auto angehalten worden. Da ihre Atemluft stark nach Alkohol roch und ein Atemtest mehr als 1,4 Promille ergeben hatte, sollte sie zur Blutentnahme nach Ochsenfurt gebracht werden. Nachdem ihr das von den Polizeibeamten mitgeteilt worden war, rastete sie vollkommen aus.

    Die Frau wehrte sich massiv gegen die Mitnahme, spuckte, biss und trat um sich. Insgesamt fünf Polizisten waren nötig, um sie zu bändigen und gefesselt zur Dienststelle zu bringen, wo ein Arzt die notwendigen Untersuchungen zu ihrem Alkoholkonsum durchführte.

    Nach Abschluss der Maßnahmen wurde sie durch ihren herbeigerufenen Ehemann nach Hause gebracht. Bei den Widerstandshandlungen zog sie sich oberflächliche Handverletzungen zu. Die eingesetzten Beamten blieben unversehrt. Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr, Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte, Körperverletzung und Beleidigung wurden gegen die renitente Kraftfahrerin eingeleitet.

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!