• aktualisiert:

    Riedenheim

    Riedenheimer Bürgermeister mit Herz für den Sport

    Ehrung für Verdienste im Riedenheimer Sportverein. Edwin Fries (links) bekam von Ludwig Bauer das goldene Ehrenzeichen des BFV verliehen. Foto: Hannelore Grimm

    Bürgermeister Edwin Fries wurde mit dem Goldenen Ehrenzeichen des Bayerischen Fußballverbandes (BFV) ausgezeichnet. Kreisehrenamtsbeauftragter Ludwig Bauer (Gerbrunn) nahm die Ehrung bei der Jahresversammlung des DJK-SV Riedenheim vor.

    Nach den Worten von Bauer habe Edwin Fries als Sportler und Vereinsverantwortlicher diese hohe Ehrung mehr als verdient.

    Der Riedenheimer war von 1977 bis 2013 aktiver Fußballer. Mit einigen Unterbrechungen war er 19 Jahre lang als Herren Spieler-Trainer tätig und fungiert seit 2016 als Trainer der U 15 Mannschaft.

    Das Amt des Vorsitzenden im DJK-SV übte Edwin Fries von 1990 bis 2012 aus. Als Wirt im Vereinsheim hat er 14 Jahre lang alle Aufgaben und Arbeiten übernommen die bei unzähligen gesellschaftlichen und vereinsinternen Veranstaltungen angefallen sind.

    Vor einigen Jahren wurde der, wie Ludwig Bauer sagte, erste Mann im Ort, der seit 2008 als Bürgermeister amtiert und der jederzeit die Belange des Sportvereins unterstützt, zum Ehrenmitglied des DJK-SV Riedenheim ernannt. 

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!