• aktualisiert:

    WALDBRUNN

    Robin Guckenberger setzte sich die Krone auf

    Von Bürgermeister Hans Fiederling (links) und Schützenmeisterin Nicole Meyer (rechts) wurden am Dorfplatz die Sieger des... Foto: Ute Kraus

    Geprägt von einem intensiven Vierkampf war das diesjährige Königsschießen der Schützengilde Waldbrunn. Dies bestätigte die Proklamation der neuen Würdenträger durch Bürgermeister Hans Fiederling (UBG) auf dem Dorfplatz vor dem Waldbrunner Hof. Vor allem Niklas Böhm, Valentina Cardillo, Lili Leikam und Melissa Meyer drückten dem Wettbewerb ihren Stempel auf und erschienen doppelt auf der Siegerliste. Dennoch: Die Königskette als oberster Repräsentant der Waldbrunner Schützen durfte Robin Guckenberger in Nachfolge des letztjährigen „Doppel-Königs“ Armin Franz in Empfang nehmen.

    Dem neuen Schützenkönig zur Seite stehen 1. Ritter Philipp Wolf und 2. Ritterin Valentina Cardillo. Die Rolle des Kronprinzen der Schützengilde Waldbrunn gehört für ein Jahr dem neuen Jugend-König Niklas Böhm. Die weiteren erfolgreichen Vertreter des Schützennachwuchses sind 1. Jugend-Ritterin Melissa Meyer und 2. Jugend-Ritterin Lili Leikam.

    Wieder einmal den Titel des Bogen-Königs der Aktiven errang Thilo Böhm, gefolgt von 1. Bogen-Ritter Andreas Robleda und 2. Bogen-Ritterin Valentina Cardillo. Im Wettbewerb der Bogen-Jugend setzte sich Jugend-Bogenkönigin Melissa Meyer die Krone auf vor der 1. Jugend-Bogen-Ritterin Lili Leikam und 2. Jugend-Bogen-Ritter Niklas Böhm.

    Der Proklamation der neuen Repräsentanten der Waldbrunner Schützengilde folgte die Königsfeier im Schützenhaus. Dort wurden auch die weiteren Sieger der verschiedenen Wettbewerbe des diesjährigen Königsschießens ausgezeichnet.

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!