• aktualisiert:

    Würzburg

    Rotes Auto gesucht: Siebenjähriges Kind auf Gehweg angefahren

    Ein Siebenjähriger wurde am Freitag in Würzburg auf dem Gehweg angefahren. Der Lenker des Autos hielt nicht an und fuhr weiter, ohne sich um den Jungen zu kümmern. Die Polizei fahndet nun nach dem Fahrzeug und bittet die Bevölkerung um Hinweise, heißt es im Polizeibericht.

    Der Unfall ereignete sich am Freitagnachmittag in der Steidlestraße (Frauenland). Der Siebenjährige gab an, dass er kurz nach 16 Uhr mit seinem Tretroller den rechten Gehweg der Steidlestraße in Richtung Haydnstraße befuhr. Hierbei kam ihm ein roter VW Touran oder Sharan entgegen.

    Junge leicht verletzt

    Dieser kam aus ungeklärter Ursache auf den aus seiner Sicht linkseitigen Gehweg und fuhr auf den Jungen zu. Das Kind wich daher auf die Fahrbahn aus, wurde jedoch trotzdem an der rechten Hüfte von dem Pkw touchiert und stürzte zu Boden. Dabei wurde der Bub leicht verletzt.

    Der Unfallverursacher fuhr im Anschluss ohne anzuhalten weiter. Ob an dem Pkw ein Schaden entstanden ist, ist nicht bekannt. Der Fahrzeugführer wird wie folgt beschrieben: männlich, 35-50 Jahre alt.

    Wer Hinweise zu den Unfallverursachern geben kann, wird gebeten sich bei der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt unter der Tel.-Nr. 0931/457-2230 zu melden.

    Bearbeitet von Lukas Will

    Fotos

      Kommentare (1)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!