• aktualisiert:

    OBERPLEICHFELD

    Rund 60 Gäste beim Oberpleichfelder Neujahresempfang

    Bürgermeisterin Martina Rottmann (vorne 2. von recht) ehrte beim Neujahrsempfang erfolgreiche Jugendliche und Erwachsene... Foto: Irene Konrad

    In Oberpleichfeld haben rund 60 Bürger die Einladung ihrer Bürgermeisterin Martina Rottmann und des Gemeinderats zum Neujahrsempfang im Pfarrsaal angenommen. Der Abend mit Informationen zur Gemeindeentwicklung, Ehrungen und der Gelegenheit zum persönlichen Austausch war rund.

    Mit einem Marsch eröffnete die örtliche Musikkapelle die Feierstunde und begleitete den Abend musikalisch weiter. Bürgermeisterin Rottmann hatte alle Gäste mit Handschlag begrüßt. Sie sei dankbar für den „unverzichtbaren Einsatz“ der Dorfbewohner in den Vereinen und für die Dorfgemeinschaft und froh über „die kurzen Wege zueinander“, lobte sie in ihrer Neujahrsansprache.

    Leider gebe es auch zu diesem Jahresbeginn Kriege, Anschläge, Flüchtlinge und Krisen auf der Welt. Rottmann hofft dennoch, dass „wir voll Vertrauen und Zuversicht nach vorne schauen“ und eine „positive Grundstimmung bewahren“. Es sei wichtig, „immer wieder Wege und Möglichkeiten zu finden und zu erfinden“.

    2018 bietet Chancen

    Den Oberpleichfeldern versicherte sie, dass sie sich und der Gemeinderat sowie die Mitarbeiter in der Verwaltungsgemeinschaft und im Bauhof stetig für die Kommune einsetzen werde. Der Ortsentwicklungsplan 2018 biete etliche Chancen. Die Baumallee Richtung Seligenstadt soll verwirklicht werden, die Kreuzung im Ort umgebaut und Schäden am Kanal sollen nach und nach behoben werden.

    Im vergangenen Jahr sei mit Hilfe engagierter Dorfbewohner für eine Flüchtlingsfamilie eine Wohnung gefunden worden und der Mehrgenerationenspielplatz sei mit hohem Zeitaufwand von Gottfried Wunderling, Petra Wunderling, Christopher Horbaschek, Johannes Klüpfel, Dieter Platz, Ernst Emmerling, Jörgen Michalzik und Martin Pfister wieder auf Vordermann gebracht worden.

    Neue Mitarbeiterin in Bücherei

    Eine Herausforderung sei die Aufnahme und Bewirtung von 70 Gästen aus der Partnergemeinde Úrkút in Ungarn für drei Tage im Sommer gewesen. In der Bücherei gibt es mit der Jugendbuchautorin Angelika Kirchner eine neue Mitarbeiterin. Jannik Freibott hat vom Roten Kreuz das Ehrenzeichen in Bronze verliehen bekommen.

    Christel Seufert ist vom Landratsamt für ihren 20-jährigen Einsatz als Gemeinderätin ausgezeichnet worden. Eine Ehrung vom Landkreis haben auch Edmund Schömig und Willi Schneider für ihren 25-jährigen Dienst als Feldgeschworene erhalten. Unter der Leitung von Adolfo Flores Vega ist die U17 des SV Oberpleichfeld/DJK Dipbach in der Kreisgruppe Würzburg/Kitzingen in der Saison 2016/17 zum zweiten Mal in Folge Meister geworden. Aus Oberpleichfeld spielen Maximilian Hammer, Noah Flores Vega, Lisa Hartlieb und Marvin Slodzyk in dieser Mannschaft mit. Besondern Applaus bekamen die elfjährige Alina Schüll und die 86-jährige Luzia Böhm.

    Alina holte im Juni 2017 unter Trainerin Martina Pfister und zusammen mit ihrem siebenköpfigen Team vom Reit- und Voltigierverein Pleichachtal auf dem Pferd Beaudine den Kürpokal und den Deutschen Voltigierpokal der L-Gruppen der Voltigierer nach Oberpleichfeld.

    Luzia Böhm ist seit 60 Jahren in der Pfarrkirche St. Peter und Paul die Organistin und half in dieser Zeit auch in umliegenden Gemeinden aus. Aufgrund ihres Alters legt sie dieses Amt nun nieder. „Ich habe immer gern Orgel gespielt“, gestand die betagte Oberpleichfelderin.

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!