• aktualisiert:

    Würzburg

    SPD Frauenland-Sanderau macht sich fit für die Kommunalwahl

    Die neuen Gesichter der SPD Frauenland-Sanderau: Ann-Kathrin Schneider und Peter Nembach. Foto: Michael Reitmair

    Ann-Kathrin Schneider und Peter Nembach heißen die beiden neuen Vorsitzenden des SPD Ortsvereins Frauenland-Sanderau. Sie wurden bei der Jahresversammlung gewählt. Die 25-jährige Juristin und der 54-jährige Diplom-Forstwirt bilden erstmals in der Geschichte des Ortsvereins eine Doppelspitze, heißt es in einer Pressemitteilung.

    Damit hat neben der SPD Würzburg-Nord der zweite SPD-Ortsverein im Würzburger Stadtgebiet dieses neue Vorstandsmodell. Mann und Frau sind dabei gleichberechtigte Vorsitzende. Unterstützt werden die beiden neuen Vorsitzenden von Jörg Fath als Stellvertreter. In ihren Positionen als Kassier und Schriftführer wiedergewählt wurden Klaus-Peter Rieke und Michael Reitmair. Bei der Wahl der Beisitzerinnen konnte der Ortsverein auf zwei prominente Namen zurückgreifen. Die SPD-Oberbürgermeisterkandidatin Kerstin Westphal und die Landesvorsitzende der Jusos Bayern Anna Tanzer gehören nun auch dem neuen Vorstand an.

    „Ich freue mich auf die neue Aufgabe gemeinsam mit Peter Nembach als Vorsitzende des Ortsverein Frauenland-Sanderau. Im laufenden Kommunalwahlkampf wollen wir auch als Ortsverein sichtbare Akzente setzen.“, so Ann-Kathrin Schneider. „Gemeinsam mit unserer OB-Kandidatin Kerstin Westphal wollen wir uns für die Stadtteile Frauenland und Sanderau sowie das neuen Hubland stark machen“, ergänzte Peter Nembach. Die beiden neuen Vorsitzenden dankten Melanie Tietze, die den Ortsverein zwei Jahre lang geführt hatte. Sie war nicht mehr angetreten.

    Hauptthema der Jahresversammlung waren die bevorstehenden Stadtratswahlen. „Ich freue mich über unser starkes SPD-Team im Frauenland und der Sanderau. Wir wollen das offene Ohr von nebenan sein.“, so Kerstin Westphal.

    Bearbeitet von Lena Berger

    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!