• aktualisiert:

    Würzburg

    Sabine Steinisch verlässt den Stadtrat

    Urkunde für ehrenamtliches Engagement: Bürgermeister Adolf Bauer, Bürgermeisterin Marion Schäfer-Blake und Oberbürgermeister Christian Schuchardt verabschiedeten sich von Stadtratskollegin Sabine Steinisch Foto: Georg Wagenbrenner

    Sabine Steinisch ist zum 31. Mai aus persönlichen Gründen aus dem Würzburger Stadtrat ausgeschieden. In einer Sitzung des Ältestenrats sagte nun Oberbürgermeister Christian Schuchardt Dankeschön für die Arbeit im Ehrenamt. Steinisch zog für Bündnis 90/Die Grünen 2014 in den Stadtrat ein und arbeitete unter anderem im Hauptausschuss, im Aufsichtsrat der Würzburger Hafen GmbH, im Zweckverband Sing- und Musikschule und im Kulturbeirat mit.

    Schuchardt erinnerte an ihr Engagement im Bereich Urban Gardening bei der Landesgartenschau oder für die Einrichtung eines offenen Kulturangebots für Menschen mit und ohne Fluchterfahrung zusammen mit dem Mainfranken Theater im so genannten W-Café. Gleichstellungsfragen oder Anträge unter den Oberbegriff Nachhaltigkeit seien laut Schuchardt ebenso eine Herzensangelegenheit der Pädagogin gewesen. Für Steinisch ist Manfred Dürr in den Stadtrat nachgerückt, heißt es in der Mitteilung aus dem Rathaus.

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!