• aktualisiert:

    Ochsenfurt

    Sanierung des Ochsenfurter Spitals geht weiter

    Ein mutmaßlicher archäologischer Fund auf der Baustelle des Spitals in Ochsenfurt sorgte vor Monaten für einen Baustopp. Nun sind die Arbeiten wieder aufgenommen worden.
    Das Spital in Ochsenfurt wird saniert. Hier soll eine öffentliche Toilettenanlage entstehen.
    Das Spital in Ochsenfurt wird saniert. Hier soll eine öffentliche Toilettenanlage entstehen. Foto: Claudia Schuhmann

    Nachdem die Sanierung des Spitals in Ochsenfurt im Spätsommer aufgrund eines Fundes auf der Baustelle unterbrochen werden musste, sind die Bauarbeiten am kleinen Westflügel inzwischen seit über einem Monat wieder im Gange. Dies bestätigte Stadtbaumeister Jens Pauluhn gegenüber dieser Redaktion.

    Während der Arbeiten war man im Ehrenhof auf Bruchsteinmauern gestoßen, bei denen es sich um einen archäologischen Fund – wie etwa alte Fundamente von ehemaligen Gebäuden – handeln könnte (wir berichteten). Das Landesamt für Denkmalpflege wurde verständigt; als nächster Schritt ist eine Ortsbegehung durch einen Archäologen geplant.

    Auf größere Stromleitung gestoßen

    Obwohl nach wie vor kein Termin für eine solche Ortsbegehung feststeht, gehen die Bauarbeiten für die öffentliche Toilettenanlage mit barrierefreiem WC weiter. „Wir sind bei den Arbeiten auf eine größere Stromleitung gestoßen“, erklärte Pauluhn. Ob die Erdleitungen, die für den Bau der öffentlichen Toilette nötig sind, nun anders geführt werden müssen, als ursprünglich geplant, sei noch nicht klar. „Gegebenenfalls müssen wir umplanen“, so Pauluhn. Die Strom- und Wasserleitungen sowie die Kanalanschlüsse des gesamten Hauses sollen über den Westflügel laufen.

    Seit Ende Juli wird das Spital saniert; insgesamt sind für die Maßnahme drei Jahre Bauzeit sowie 3,3 Millionen Euro Baukosten veranschlagt. Bei dem Gebäude handelt es sich um ein mittelalterliches Klosteranwesen, das einst der Alten- und Krankenfürsorge diente und zu den ältesten Siedlungsteilen der Stadt Ochsenfurt gehört. Durch die Sanierung soll es dauerhaft gesichert und nutzbar gemacht werden. Für die künftige Nutzung des Gebäudes ist ein überregionales Main-Museum geplant; außerdem könnte es Vereinen als Veranstaltungsort dienen.

    Seit Monaten eine Baustelle: der Ehrenhof des Spitals in Ochsenfurt.
    Seit Monaten eine Baustelle: der Ehrenhof des Spitals in Ochsenfurt. Foto: Claudia Schuhmann
    Drei Mal wöchentlich bequem per E-Mail:
    Abonnieren Sie jetzt den kompakten Würzburg-Newsletter!

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!