• aktualisiert:

    REMLINGEN

    Schnelles Internet noch 2018

    Noch im Jahr 2018 soll der Ausbau mit schnellem Internet durch die Telekom in Remlingen verwirklicht werden. Wie Bürgermeister Klaus Elze in der jüngsten Sitzung die Gemeinderäte informierte, stehe die Telekom bereits in den Startlöchern und würde gerne im kommenden Jahr mit dem Ausbau beginnen.

    Das neue Netz soll mit einem maximalen Tempo mittels der sogenannten Vectoring-Technik beim Download (Herunterladen) mit 100 Megabit pro Sekunde (MBit/s) und beim Upload (Hochladen) mit 40 Mbit/s arbeiten. Ab der zweiten Jahreshälfte 2018 soll dann laut Elze Super-Vectoring eingesetzt werden und eine Geschwindigkeit von 250 Mbit/s möglich sein.

    Elze wurde beim Ortstermin im Oktober 2017 von Andreas Schardt, Regionalmanager der deutschen Telekom, informiert, dass die Telekom rund sieben Kilometer Glasfaser verlegen und sechs Verteiler aufstellen oder vorhandene mit moderner Technik aufrüsten werde. Die Telekom hat einen Ausbau binnen Jahresfrist 2018 zugesagt, Kosten entstehen der Gemeinde bei einem Ausbau durch die Deutsche Telekom keine. Teilweise nutzt die Telekom zur Verlegung der Glasfaserkabel vorhandene Leerrohre oder schließt sich bei bereits geplanten Erdarbeiten beim Verlegen zusätzlich nötiger Leerrohre an.

    Durch den Bürgerentscheid am 24. September, laut dem eine flächendeckende Breitbandversorgung gemäß den Anforderungen durch das derzeitige Breitbandförderprogramm realisiert werden muss, kann ohne Rücksprache mit der Bürgerinitiative (BI) nicht weiter verhandelt werden. Elze wurde von den Räten beauftragt, sich mit der BI in Verbindung zu setzen.

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!