• aktualisiert:

    Höchberg

    "Schönes erstes  Schuljahr"

    Mit insgesamt 65 Schülern in drei Klassen gehört die Ernst-Keil-Schule zu den großen Schulen im Landkreis. Zu Schuljahresbeginn wurden sie von ihren Mitschülern, aber auch von Schulleiterin Helene Deckert-Bau und Bürgermeister Peter Stichler begrüßt. Nach einer Andacht in der Kirche Mariä Geburt standen die älteren Mitschüler Spalier für die neuen Schüler und geleiteten sie in die Schulturnhalle. Dort hatten sich schon die Familienmitglieder versammelt. Aber auch die Zweitklässler, die ihre Mitschüler mit dem Lied: "Heute geh ich in die Schule, denn ich bin schon groß" - begrüßten.

    Bürgermeister Peter Stichler hatte für jeden Erstklässler ein Geschenk mitgebracht, eine Brotzeitdose und eine Trinkflasche. Die bekamen die Kinder aber erst in den jeweiligen Klassenzimmern. Dorthin wurden sie von ihren Lehrkräften begleitet und schnell war die Angst vor dem ersten Schultag verflogen. 

    Im Landkreis Würzburg werden 2018 erstmals 1306 Kinder eingeschult, in ganz Unterfranken sind es 10 495 und in der Stadt Würzburg nach Auskunft der Regierung von Unterfranken 786.

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!